+
Bewies die nötige Ruhe und verwandelte den Strafstoß in der Nachspielzeit zum 3:3: Johannes Schuldes vom TSV Hohenpeißenberg.

Hohenpeißenberg freut sich über Punkt beim Spitzenreiter

Elfer in der Nachspielzeit: Schuldes eiskalt zum Remis gegen FC Weil

  • schließen

„Ein Punkt beim Ersten ist super, wir sind auch nach Weil gefahren, um etwas mitzunehmen“, so Alexander Sanktjohanser vom TSV Hohenpeißenberg, nach dem 3:3 beim FC Weil.

Doch die erste Hälfte läuft zunächst nicht nach Plan. Schnell liegen die Gäste mit 0:1 zurück. Stefan Seeholzer sorgt für den einzigen Treffer im ersten Durchgang.

Nach dem Seitenwechsel treffen wieder die Gastgeber. Hannes Greinwald erhöht auf 2:0. Der Treffer ist allerdings aus einem strittigen Elfmeter entstanden. „Danach haben wir super Moral gezeigt“, sieht Sanktjohanser, wie sich seine Mannschaft zurück kämpft. Zunächst trifft Michael Stoßberger zum 1:2, kurz darauf gleicht Roman Greiner vom Elfmeterpunkt aus. Auch dieser Strafstoß ist nicht ganz unstrittig. Doch das ist noch nicht das Ende des Spiels. Nach einem groben Patzer vom TSV-Keeper Thomas Höringer kann Hannes Greinwald alleine auf das Tor zulaufen und verwandelt zum 3:2. Die Gäste geben sich aber noch nicht geschlagen, werfen nochmals alles nach vorne. Und das wird belohnt. Michael Stoßberger wird klar vom Torwart im 16-er gefoult – Elfmeter. Diesen verwandelt Johannes Schuldes trocken und selbstbewusst zum 3:3-Endstand.

FC Weil - TSV Hohenpeißenberg 3:3

Tore: 1:0 (13.) Seeholzer, 2:0 (73./FE) Greinwald, 2:1 (75.) Stoßberger, 2:2 (81./FE) Greiner, 3:2 (85.) Greinwald, 3:3 (90.+3/FE) Schuldes, , Schiedsrichter: Michael Schmid, Zuschauer: 80.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Denklingen will Bilanz gegen Unterpfaffenhofen aufbessern
In der Bezirksliga geht es schnellen Schrittes dem Saisonende entgegen. Am Samstag geht es für Denklingen gegen einen alten Bekannten. Die Bilanz spricht nicht für den …
Denklingen will Bilanz gegen Unterpfaffenhofen aufbessern
„Zu wenig“: Kinsau gegen Eching nur Remis
Vor dem Spiel hätte sich SVK-Trainer Christopher Resch mit einem Punkt zufriedengegeben. „Aufgrund des Spielverlaufs ist der Punkt aber eigentlich zu wenig.“
„Zu wenig“: Kinsau gegen Eching nur Remis
Dank Meßmer und Reich: SpVgg nach acht Spielen wieder mit einem Dreier
Nach acht sieglosen Spielen gelingt der SpVgg wieder ein Dreier. Beim SV Unterdießen gewinnt die Mannschaft von Martin Lerchenmüller mit 3:1.
Dank Meßmer und Reich: SpVgg nach acht Spielen wieder mit einem Dreier
„Nicht clever genug“: Wildsteig erlebt nächsten Rückschlag im Abstiegskampf
Gegen den direkten Konkurrenten aus Fuchstal hätte der FC im Kampf um den Klassenerhalt Punkte gutmachen können. Doch die Mannschaft von Thomas Mayr muss sich mit 1:2 …
„Nicht clever genug“: Wildsteig erlebt nächsten Rückschlag im Abstiegskampf

Kommentare