+
Freuen sich auf das große Fußball-Fest der Jugend mit Promi-Besetzung in der Dreifachturnhalle in Peiting: Tobias Freiberger (Marketing FA Peiting), Uwe Enzmann (Vorstand FAP) und Jugendleiter Daniel Slowiok.

Hallenturnier in Peiting

FC Bayern München zu Gast in Peiting - Fußball-Fest mit Promi-Jugend

  • schließen

Das wird ein richtiges Fußball-Fest, das die FA Peiting gemeinsam mit Thomas Heymings von der JFG Lechrain steigen lässt: Ein U14-Jugendturnier mit Mannschaften des FC Bayern München und des TSV 1860 München. Erwartet werden bei dem Top-Turnier 150 bis 200 Spieler und hoffentlich noch viel mehr Zuschauer.

Peiting – Es ist ein Riesen-Projekt der FA Peiting und von Thomas Heymings von der JFG Lechrain, an dem schon seit Monaten fieberhaft gearbeitet wird. Für das U14-Jugendturnier am Sonntag, 8. Dezember, haben sich Tobias Freiberger und Uwe Enzmann von der FA Peiting mächtig ins Zeug gelegt. Freiberger ist selbst Spieler bei der FA und fürs Marketing zuständig.

„Es war gar nicht so leicht, eine Zusage von den großen Mannschaften wie der Jugend des FCB zu bekommen.“ Klar, die haben sicherlich nicht wenige Anfragen. Ein bisschen besser geklappt hat es vielleicht auch, weil zwischen der FA Peiting und der SpVgg Unterhaching seit längerem eine Partnerschaft besteht. Der Weg zum FC Bayern war dann etwas kürzer.

Internationale Top-Vereine zu Gast in Peiting

Insgesamt sind es zwölf Jugendmannschaften, die für das Turnier in der Peitinger Dreifachturnhalle zugesagt haben. Mit dabei ist neben den hochrangigen Mannschaften aus München auch die Jugend aus anderen großen Vereinen: Der 1. FC Nürnberg ist ebenso am Start wie die Grasshoppers Züchrich, St. Gallen, RB Leipzig, Sturm Graz, Wacker Burghausen, der Hallesche FC und die SpVgg Unterhaching. Starke Gegner also für die U14-Junioren der FA Peiting und der JFG Lechrain.

Das gesamte Turnier bringt eine Riesen-Logistik mit sich, die die Gastgeber zu meistern haben. Alleine das Mittagessen für die teilnehmenden Mannschaften in der Dreifachturnhalle: Eine Herausforderung. Zumal es bei den Jugend-Mannschaften der großen Vereine schon zugeht wie bei den ganz großen Stars. Was die Nachwuchs-Stars zu Mittag essen dürfen: das bestimmt der Verein. Für die größeren Mannschaften, die etwa aus Leipzig oder der Schweiz anreisen, müssen zudem Schlafräume gestellt werden. „Da müssen wir Hotelzimmer anmieten“, erklärt Tobias Freiberger.

Neuauflage in Peiting für die Zukunft geplant

Das Turnier findet von 9 bis 20 Uhr statt. „Gespielt wird: Jeder gegen jeden.“ Ein spannendes Turnier also auf alle Fälle – auch für die Zuschauer aus dem Schongauer Land, die sich zum Eintrittspreis von nur drei Euro auf interessante Duelle und tolle Teams freuen dürfen.

Die Idee übrigens für ein Turnier dieser Größenordnung, die ist in den Köpfen der FAP-Funktionäre schon länger herumgespukt, räumt Tobias Freiberger ein. „Aber es hat erst jetzt funktioniert.“ Wenn es gut läuft, denkt man bei der FA Peiting schon daran, ein solches Turnier künftig fest in den Jahresplan mit aufzunehmen. Freiberger: „Wenn es jetzt funktioniert, vielleicht machen wir sowas dann im nächsten Jahr mit noch mehr Mannschaften.“

Gut läuft es derzeit auch für die Herrenmannschaft des TSV Peiting - zuletzt gab es ein Unentschieden gegen Bernbeuren

Lesen Sie außerdem:

So einiges los war wieder bei der Rallye Oberland, die schon zum 24. Mal ausgetragen wurde.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare