+
Der SV Kinsau kann Jubeln und Coach Thomas Fischer guten Gewissens abtreten.

Fischer verabschiedet sich mit Klassenerhalt

Köppl trifft zum goldenen Tor: SV Kinsau ist gerettet

  • schließen

Kinsaus Coach verlässt den Verein nach fünf Jahren – Köppl trifft und sichert SVK den Ligaverbleib.

Böbing/Kinsau – Es war die letzte noch ausstehende Entscheidung in der Kreisklasse 4 – zumindest für die Teams aus dem Schongauer Land. Der SV Kinsau sicherte sich mit einem 1:0-Auswärtssieg beim SC Böbing den Verbleib in der Liga, durfte feiern. Allerdings nicht nur den Klassenerhalt – sondern auch Abschied. Trainer Thomas Fischer verlässt nach fünf erfolgreichen Jahren den Verein. „Es war im Vorfeld klar, dass es mein letztes Spiel als Trainer beim SV Kinsau sein wird. Ich wollte die Mannschaft unbedingt als Kreisklassisten übergeben“, so Fischer. „Ich möchte mich beim Verein bedanken, der mir immer Rückendeckung gegeben hat. Das war jetzt der perfekte Abschluss für mich.“

Einen Nachfolger für den scheidenden Coach gibt es bereits. Wer ihn beerbt, wollte Fischer aber nicht verraten.

Es war ein hartes Stück Arbeit für den SV Kinsau, ehe der Klassenerhalt dann wirklich perfekt war. Anfangs hatten die Gäste das Spiel gut im Griff, belohnten sich in der 7. Minute mit dem 1:0. Andreas Köppl erreichte ein langer Ball, den er gut verwertete und sicher im Kasten unterbrachte. In der Folge verpasste es der SVK, die Führung auszubauen. „Nach 35 Minuten wurden wir unsicherer. Man hat gemerkt, dass wir nachdenklicher und die Füße immer schwerer wurden“, so Fischer.

Im zweiten Durchgang dominierte Böbing das Spiel, konnte seine Chancen allerdings nicht nutzen. Kinsau konnte durch Konter Akzente setzten, diese wurden auch nicht erfolgreich ausgespielt. So blieb es beim etwas glücklichen 1:0 und dem Klassenerhalt für den SVK.

Für Böbing gilt es jetzt, in der Relegation gegen Schwabbruck/Schwabsoien ebenfalls den Klassenerhalt zu schaffen.   

SC Böbing - SV Kinsau 0:1 (0:1)

Schiedsrichter: Markus Schwenk

Tore: 0:1 (7.) Köppl

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Last-Minute: Akcakaya sichert Altenstadt den Derbysieg in Polling
Ein Rückkehrer hat dem TSV Altenstadt den Sieg im Landkreis-Derby in Polling gesichert und das Team so auf Tabellenplatz vier vorgebracht.
Last-Minute: Akcakaya sichert Altenstadt den Derbysieg in Polling
Erste Halbzeit verschlafen: Kinsau kann Rückstand nicht drehen
Einen mehr als guten Start haben die Kinsauer in diese Kreisklassen-Saison hingelegt. Platz drei stand vor diesem Spieltag für die Mannschaft von Christopher Resch zu …
Erste Halbzeit verschlafen: Kinsau kann Rückstand nicht drehen
Bernbeuren-Coach Deli wütet nach Klatsche in Gröbenzell
0:5 hatte der TSV Bernbeuren den letzten Kreisliga-Vergleich in Gröbenzell verloren – Kunstrasenplatz hin oder her. Das sollte beim gestrigen Aufeinandertreffen der …
Bernbeuren-Coach Deli wütet nach Klatsche in Gröbenzell
Schwabbruck dreht Partie in Scheuring und springt auf Platz zwei
Am Ende ein knapper Sieg ist für die Spielvereinigung Schwabbruck/Schwabsoien beim FC Scheuring rausgesprungen: Mit 3:2 gewann das Team von Trainer Martin Lerchenmüller.
Schwabbruck dreht Partie in Scheuring und springt auf Platz zwei

Kommentare