Lisa Amberg erzielt Doppelpack

„Auftakt nach Maß“ - Frauen des TSV Peiting besiegen 1. FC Sonthofen deutlich

  • Paul Hopp
    VonPaul Hopp
    schließen

Zum Start in die Bezirksliga Süd im Bezirk Schwaben gewannen die Peitingerinnen ihr Heimspiel gegen den 1. FC Sonthofen mit 4:0 (2:0).

Das war „ein Auftakt nach Maß“, freute sich Theda Smith-Eberle, Sprecherin der Fußballerinnen im TSV Peiting. Der gastgebende Aufsteiger begann furios. Schon in der zweiten Minute verwertete Julia Wühr eine maßgenaue Flanke von Pauline Gindhart zum 1:0. Peiting zeigte in der Folge „viele gelungene Spielzüge“, so Smith-Eberle. Pech allerdings, dass der Unparteiische das Tor von Kristina Kleinhans nach einer tollen Einzelaktion von Lisa Amberg wegen Handspiels nicht gab. Wenig später durfte Peiting dann aber jubeln: Nach Pass von Lena Höfler in die Spitze traf Amberg zum 2:0 (35.).

TSV Peiting vergibt Chancen auf höheren Sieg

Die Gastgeberinnen, obwohl mit einigen angeschlagenen Spielerinnen in die Partie gegangen, beherrschten das Geschehen auch nach der Pause. Eine Kombination über Maresa Kalischko und Höfler schloss Nadja Fischer mit einem Volleyschuss zum 3:0 (62.) ab. Peiting traf noch zweimal ans Torgestänge, ehe Amberg den Endstand erzielte (90.). Sonthofen hatte nur einen gefährlichen Torschuss, den TSV-Torfrau Tamara Mayr parierte.  

(ph)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare