1. Startseite
  2. Sport
  3. Amateurfußball
  4. Landkreis Schongau

TSV Altenstadt: Klassenerhalt ist fast perfekt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Roland Halmel

Kommentare

Raphael Lautenbacher (rechts) vom TSV Altenstadt im Heimspiel gegen den FC Aich.
Raphael Lautenbacher (rechts) vom TSV Altenstadt im Heimspiel gegen den FC Aich. © www.holger-wieland.de

Der TSV Altenstadt ist in der Kreisliga 2 rechnerisch noch nicht ganz gesichert. Dennoch fährt das Team gelassen zum Auswärtsspiel gegen die FT Jahn Landsberg.

Altenstadt – Theoretisch ist der Klassenerhalt für den TSV Altenstadt – aktuell neun Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz bei vier ausstehenden Spielen – noch nicht ganz gesichert. Praktisch kann eigentlich aber nichts mehr anbrennen, weil die Konkurrenz im Tabellenkeller dann eine unglaubliche Siegesserie hinlegen müsste. Zu diesen gefährdeten Teams gehört auch die FT Jahn Landsberg, bei der die Mannen von Spielertrainer Christoph Schmitt diesen Samstag (16 Uhr) gastieren.

„Landsberg ist ein unangenehmer Gegner, der noch den ein oder anderen Punkt zum Klassenerhalt benötigt“, sagt Schmitt über den Tabellenneunten, der nur zwei Zähler Vorsprung auf den Relegationsplatz hat. „Darum erwarte ich ein sehr intensives Spiel“, so Schmitt. Sein Team kann aber ohne Druck auflaufen, wobei einige Spieler aufgrund von Arbeit, Urlaub oder Verletzung fehlen.

Lange verzichten müssen die Altenstadter auf Verteidiger Jakob Reßl, der sich beim 4:0-Sieg zuletzt gegen Moorenweis einen Achillessehnenriss zuzog. „Nichtsdestotrotz wollen wir die drei Punkte, um unseren fünften Platz zu festigen“, sagt Schmitt, der mit seiner Elf das Heimspiel gegen Landsberg mit 4:1 gewann. Die vier Duelle davor endeten allesamt remis.

Auch interessant

Kommentare