Bluttat in Klinik: Fritz von Weizsäcker bei Vortrag erstochen - Polizei mit ersten Details zum Täter

Bluttat in Klinik: Fritz von Weizsäcker bei Vortrag erstochen - Polizei mit ersten Details zum Täter
+
Der SV Prem legte einen Blitzstart hin: Verschenkte den Vorteil aber leichtfertig.

Vergebener Elfer „der Knackpunkt“

K.O. in fünf Minuten: Apfeldorf schockt Prem mit drei Toren direkt nach der Pause

  • schließen

Bereits in der ersten Minute gingen die Premer in Führung, Florian Driendl hatte einen Apfeldorfer Fehlpass abgefangen und zum 1:0 im Tor untergebracht.

Nur wenig später vergaben die Premer per Strafstoß die Chancen auf das 2:0. „Das war der Knackpunkt, danach ging bei uns nicht mehr viel zusammen“, stellte Prems Stefan Sieber fest. Noch vor dem Pausenpfiff traf Philipp Stueckl per Kopf zum Ausgleich.

Nach dem Seitenwechsel stellten die Apfeldorfer dann innerhalb von fünf Minuten auf 4:1. „Das war ein schlechtes Spiel von uns, die Niederlage ist verdient. Die Gegentreffer waren aber großteils auch Zufallsprodukte“, sagte Stefan Sieber. Den Schlusspunkt setzte Apfeldorfs Peter Strommer, der zum 2:4 ins eigene Tor traf. Gefährlich wurde es für den SVA jedoch nicht mehr.

SV Prem - SV Apfeldorf 2:4

Tore: 1:0 (1.) Driendl, 1:1 (33.) Stueckl, 1:2 (51.) Kümmerle, 1:3 (53.) Stueckl, 1:4 (56.) Filser, 2:4 (58.) Strommer (ET)h Schiedsrichter: Andreas Lemke Zuschauer: 40.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mader nutzt Burggens Patzer eiskalt aus
Mit einem „nicht gelungenen Abschluss“ verabschiedet sich der TSV Burggen in die Winterpause.
Mader nutzt Burggens Patzer eiskalt aus
Trotz Niederlage beim TSV Utting: TSV Hohenpeißenberg zufrieden mit Hinserie
Laut Hohenpeißenbergs Trainer Alex Sanktjohanser lief für seine Mannschaft im Gastspiel beim souveränen Tabellenführer so manches schief.
Trotz Niederlage beim TSV Utting: TSV Hohenpeißenberg zufrieden mit Hinserie
Denklingen gewinnt Nebel-Derby in Bernbeuren
In einem umkämpften Derby setzte sich in der Fußball-Kreisliga der VfL Denklingen beim TSV Bernbeuren durch. Damit bleibt der TSV auf Platz sechs, Denklingen geht als …
Denklingen gewinnt Nebel-Derby in Bernbeuren
Glücklos zum Jahresabschluss - Altenstadt verliert gegen Aufsteiger 
Anders vorgestellt hatten sich den Jahresabschluss die Fußballer des TSV Altenstadt. Gegen Aufsteiger Moorenweis kassierten sie eine 0:1-Niederlage.
Glücklos zum Jahresabschluss - Altenstadt verliert gegen Aufsteiger 

Kommentare