+
Simon Ried ist der Torgarant des Kreisligisten VfL Denklingen. 

VfL Denklingens Torjäger im Interview

Ried: „Diese Saison steht der Aufstieg im Vordergrund“

  • schließen

Mit dem VfL Denklingen steht Simon Ried an der Tabellenspitze. Im Interview spricht er über die Aufstiegschancen seiner Mannschaft und über seine fußballerische Laufbahn. 

  • Simon Ried konnte für den VfL Denklingen vor der Winterpause in 16 Spielen 16 Tore erzielen
  • Der 26-Jährige kam vor der Saison von Landesligisten SpVgg Kaufbeuren nach Denklingen
  • Für den Torjäger steht der Aufstieg an erster Stelle

Simon Ried hat in der laufenden Saison bereits 16 Mal ins Schwarze getroffen. Nach seinem Wechsel hat der Torjäger sofort eingeschlagen. Er träumt von der Rückkehr des VfL in die Bezirksliga. 

Du bist mit 16 Toren aus 16 Spielen sehr gut dabei. Was ist dein Rezept für das Toreschießen?

Ein echtes Rezept zum Tore schießen gibt es nicht. Als Stürmer hoffst du auf viele Vorlagen der Mitspieler und versuchst, diese so gut wie möglich zu nutzen. Beides klappt bis dato ganz gut.

Derzeit steht ihr auf dem ersten Platz. Ist der Aufstieg schon fix?

Wir haben fünf Punkte Vorsprung und wollen diesen bis zum Schluss halten.

Letztes Jahr warst du noch in der Landesliga. Wie hast du den Sprung von Kreisliga in die Landesliga erlebt?

In der Landesliga ist es taktisch und körperlich viel anspruchsvoller. Das Spiel ist sehr viel schneller und intensiver. Ich hab lange gebraucht, bis ich mich daran gewöhnt hatte.

Mit dem Heimatverein in die Bezirksliga

Was hat dich gereizt, nach Denklingen zurückzukommen?

Wir haben dieses Jahr einen sehr starken und breiten Kader. Dazu einen neuen Trainer, der Erfahrung aus hören Ligen mitbringt. Die Voraussetzungen, sich langfristig in der Bezirksliga fest zu setzten, sind gegeben. Bei meinem Heimatverein möchte ich natürlich helfen und ein Teil davon sein.

Was ist dein Hauptziel für die Saison?

Diese Saison steht der Aufstieg im Vordergrund. Alles Weitere wird man sehen.

Was würdest du mit den 15 Kästen ERDINGER Weißbier anstellen?

Die Mannschaft freut sich bestimmt. Und vielleicht springt auch eine Kiste alkoholfreies für unseren Trainer raus.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare