+
Laufen gegen die Krise: Hannes Rambach (l.) und der VfL Denklingen wollen in Fürstenfeldbruck Gas geben. 

„Wir sollen den Kopf oben halten“

Live-Ticker: Denklingen möchte den ersten Dreier

  • schließen

Es gibt nichts zu beschönigen: Der VfL Denklingen hat einen Fehlstart hingelegt. In fünf Spielen sammelte der Bezirksliga-Aufsteiger bisher nur einen Punkt, erzielte einen mickrigen Treffer.

Negativer Höhepunkt war die 0:4-Pleite am vergangenen Spieltag gegen den bis dahin ebenfalls noch sieglosen FC Penzberg. Jetzt drängt sich natürlich die Frage auf: Ist der VfL überhaupt gut genug für die Bezirksliga? Die Antwort: Ja, ist er. Das sagen zumindest die Verantwortlichen der Konkurrenz. VfL-Coach Hermann Schöpf verrät: „Wir haben in den vergangenen Wochen trotz der Niederlagen viel Zuspruch bekommen. Viele Kollegen haben mir versichert, dass wir mithalten können. Wir sollen den Kopf oben halten, die Geduld nicht verlieren.“ Aufmunternde Worte in sportlich schwierigen Zeiten.

Aber: Für Lob und warme Worte gibt’s keine Punkte. Erst recht nicht am Samstag (Anpfiff: 16 Uhr) beim Gastspiel beim SC Fürstenfeldbruck. Die müssen sich die Denklinger auf dem Feld erarbeiten. Und erlaufen.

In den bisherigen Partien agierte der VfL häufig zu statisch. Das soll und muss sich nun ändern. „Unser Spiel muss wieder laufintensiver werden. Das hat uns in der Vergangenheit stark gemacht. Da wollen wir jetzt wieder hin“, so Schöpf. Vereinfacht ausgedrückt: Um endlich wieder erfolgreich zu sein, wollen die Denklinger zurück zu ihren Wurzeln.

Eine weitere Problemzone ist die bisher doch sehr wacklige Defensive des VfL. Elf Gegentore haben die Denklinger schon zugelassen. „In der Abwehr waren wir in den bisherigen Partien teilweise zu schlafmützig und naiv angestellt. Das haben wir in der Analyse angesprochen und im Training daran gearbeitet“, sagt Schöpf.

Trotz der sportlich schwierigen Situation ist die Stimmung im Team der Denklinger weiterhin gut, wie Schöpf versichert: „Niemand bläst Trübsal. Alle sind willig, sich zu verbessern.“

Zum Spiel

SC Fürstenfeldbruck - VfL Denklingen am Samstag um 16 Uhr im Stadion an der Klosterstraße in Fürstenfeldbruck.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Nur Siege helfen weiter“ - VfL Denklingen empfängt den SC Fürstenfeldbruck
Die wegweisenden Spiele gegen die direkten Konkurrenten im Abstiegskampf folgen für den VfL Denklingen in den kommenden Wochen - Auftakt gegen den SC Fürstenfeldbruck.
„Nur Siege helfen weiter“ - VfL Denklingen empfängt den SC Fürstenfeldbruck
Nur bei Peiting II gibt’s Änderungen im Kader - Das Schlusslicht bleibt gelassen
Weilheim-Schongau – Eine gute Vorbereitung ist das A und O für Sportler – auch in der Fußball-Kreisklasse 4. Die Teams aus dem Verbreitungsgebiet der Schongauer …
Nur bei Peiting II gibt’s Änderungen im Kader - Das Schlusslicht bleibt gelassen
Peiting, Bernbeuren und Altenstadt: Alle peilen den Auftaktsieg an
Weilheim-Schongau – Eng geht es zu in der Fußball-Kreisliga 2. Nur neun Punkte trennen die beiden Relegationsplätze zum Auf- und Abstieg. Drei Mannschaften aus dem …
Peiting, Bernbeuren und Altenstadt: Alle peilen den Auftaktsieg an
"Kampf auf Biegen und Brechen": Kiourkas will Dreier in Denklingen
Sowohl die gastgebenden Schlusslichter in Denklingen als auch die Vorletzten des SC Fürstenfeldbruck stehen am Sonntag, 15 Uhr, unter Erfolgsdruck.
"Kampf auf Biegen und Brechen": Kiourkas will Dreier in Denklingen

Kommentare