Nations League: Deutschland steigt ab - Holland gewinnt gegen Frankreich

Nations League: Deutschland steigt ab - Holland gewinnt gegen Frankreich
+
Stürmt wieder für den TSV Bernbeuren: Angreifer Michael Boos kehrte im Sommer von Landesliga-Absteiger SV Raisting zurück zum TSV. 

Wieder eine Saison voller Dramatik?

Neuer Anlauf für Bernbeuren

  • schließen

 Vier Jahre, zwei Aufstiege, ein Abstieg, einmal Relegation – Fußball-Trainer Daniel Deli braucht den Nervenkitzel. Zumindest lässt das seine Statistik vermuten.

Eine entspannte Saison, irgendwo im gesicherten Mittelfeld? Fehlanzeige. Seit der 41-Jährige das Traineramt in Bernbeuren übernommen hat, geht es hoch her beim TSV. Spannung ist garantiert.

Ein kurzer Rückblick: In Delis erster Saison (2014/15) schaffte sein Team, das gerade erst aus der A-Klasse aufgestiegen war, direkt den Sprung auf Platz zwei der Kreisklasse 4, scheiterte aber in der Relegation. Ein Jahr später (2015/16) gab’s wieder Entscheidungsspiele. Diesmal klappte es. Der TSV stieg in die Kreisliga auf. Zwölf Monate später (2016/17) ging’s wieder runter. Nach dem Meistertitel 2017/18 ist der TSV nun zurück in der Kreisliga 2 – und will dort auch bleiben. Eine Saison ganz ohne Nervenkitzel – die Bernbeurer könnten damit sicher gut leben.

Delis Ziele klingen daher eher bescheiden: „Meine Spieler sollen in jedem Spiel eine gute Leistung bringen“, sagt er. „Was dann am Ende rauskommt, werden wir sehen. Aber der Klassenerhalt wäre natürlich schön.“ Damit das gelingt, müssen die Bernbeurer in dieser Spielzeit aber deutlich konstanter auftreten. Einen Leistungs-Einbruch wie vor eineinhalb Jahren in der Rückrunde (13 Spiele, 0 Siege, 3 Remis) dürfen sie sich diesmal nicht erlauben.

Was den Bernbeurer helfen wird: Im Gegensatz zum Aufstieg von vor zwei Jahren wissen sie diesmal, was in der neuen Liga auf sie zukommt. „Wir sind sicher reifer geworden“, sagt Deli. „Und auch im spielerischen und taktischem Bereich haben wir uns weiter verbessert.“

Helfen, die Mission Klassenerhalt erfolgreich zu gestalten, sollen zwei Heimkehrer: Angreifer Michael Boos steht nach einem einjährigen Gastspiel beim SV Raisting (23 Landesliga-Spiele, 3 Tore, 1 Vorlage) wieder im Kader des TSV. Das Gleiche gilt für Roman Lerchenmüller. Der Abwehrrecke war eigentlich schon im Winter von der Spielvereinigung Kaufbeuren aus der Landesliga zurück nach Bernbeuren gekommen, konnte aufgrund einer Ellbogen-Verletzung aber kaum spielen. Jetzt ist er wieder fit und soll die Abwehr verstärken. „Es tut gut, beide wieder im Team zu haben. Sie wurden auch super aufgenommen, sind wieder fester Bestandteil der Gemeinschaft“, sagt Deli.

Vor allem in Boos setzt der Übungsleiter große Hoffnungen. „Er hat sich in der Vorbereitung in guter Form präsentiert, wird uns sicher sofort weiterhelfen. Insgesamt sind wir mit Michael und Roman in der Breite besser aufgestellt, was sehr wichtig ist.“

Zum Auftakt gastiert der TSV am Sonntag (15 Uhr) bei Liga-Favorit TSV Altenstadt. „Ein harter Brocken. Aber mit ein bisserl Glück können wir einen Punkt holen“, sagt Deli.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Kämpferisch und taktisch extrem gut“: Hohenpeißenberg verpasst Zähler in Igling
Zum Abschluss vor der Winterpause musste der TSV Hohenpeißenberg zum Tabellenzweiten SV Igling. Trotz guter Leistung unterlag die Mannschaft von Alexander Sanktjohanser …
„Kämpferisch und taktisch extrem gut“: Hohenpeißenberg verpasst Zähler in Igling
Doppelpacker Ruf schockt Schwabbruck: Niederlage beim SV Fuchstal
Das hatte sich die SpVgg Schwabbruck/Schwabsoien etwas anders vorgestellt. Im letzten Spiel vor der Winterpause unterliegt die Mannschaft von Martin Lerchenmüller mit …
Doppelpacker Ruf schockt Schwabbruck: Niederlage beim SV Fuchstal
Wildsteig unterliegt im Sechs-Punkte-Spiel: FC überwintert auf dem letzten Rang
Der FC Wildsteig/Rottenbuch musste sich im direkten Kellerduell geschlagen geben. Gegen Raisting II unterliegt die Mannschaft von Thomas Mayr mit 1:2.
Wildsteig unterliegt im Sechs-Punkte-Spiel: FC überwintert auf dem letzten Rang
Rauch schießt Kinsau zu knappen Sieg im Torspektakel gegen Peiting II
Über weite Strecken der Partie sahen die Gäste aus Peiting wie der sichere Sieger aus. Doch Kinsau drehte das Spiel, siegte am Ende mit 3:2. „Das war ein hartes Stück …
Rauch schießt Kinsau zu knappen Sieg im Torspektakel gegen Peiting II

Kommentare