+
Tobias Rädisch blieb eiskalt und sorgte mit seinem verwandelten Elfmeter für den Sieg.

Fuchstal feiert dank Foulelfmeter

„Nicht clever genug“: Wildsteig erlebt nächsten Rückschlag im Abstiegskampf

  • schließen

Gegen den direkten Konkurrenten aus Fuchstal hätte der FC im Kampf um den Klassenerhalt Punkte gutmachen können. Doch die Mannschaft von Thomas Mayr muss sich mit 1:2 geschlagen geben.

„Wir waren einfach nicht clever genug. Da fehlt uns in gewissen Situationen einfach die Erfahrung.“

Dabei fängt das Spiel gut an für die Hausherren. Christian Engelniederhammer bringt den FC nach sechs Minuten mit 1:0 in Führung. Doch dieser Vorsprung währt nicht lange. Nur drei Minuten später erzielt Dejan Miladinov nach einem Freistoß von der Mittellinie das 1:1. „Wir hatten eigentlich die Kontrolle, aber defensiv haben wir uns beim Gegentreffer einfach nicht gut angestellt“, so Mayr. Das 1:1 bedeutet gleichzeitig den Pausenstand, nachdem der FC kurz zuvor lediglich den Pfosten trifft.

Nach der Pause stehen die Gäste weiterhin tief, agieren vor allem mit langen Bällen. In der 75. Minuten bringt Gregor Schaffer den Gegenspieler im 16-er zu Fall, der Schiedsrichter zeigt berechtigt auf den Punkt. „Da müssen wir uns besser anstellen, die Situation war total ungefährlich“, so Mayr, der zusehen muss, wie Tobias Rädisch den 2:1-Siegtreffer erzielt.

FC Wildstg./Rottenb. - SV Fuchstal 1:2

Tore: 1:0 (6.) Engelniederhammer, 1:1 (9.) Miladinov, 1:2 (76./FE) Rädisch, Schiedsrichter: Christoph Grotz, Zuschauer: 80.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Denklingen will Bilanz gegen Unterpfaffenhofen aufbessern
In der Bezirksliga geht es schnellen Schrittes dem Saisonende entgegen. Am Samstag geht es für Denklingen gegen einen alten Bekannten. Die Bilanz spricht nicht für den …
Denklingen will Bilanz gegen Unterpfaffenhofen aufbessern
„Zu wenig“: Kinsau gegen Eching nur Remis
Vor dem Spiel hätte sich SVK-Trainer Christopher Resch mit einem Punkt zufriedengegeben. „Aufgrund des Spielverlaufs ist der Punkt aber eigentlich zu wenig.“
„Zu wenig“: Kinsau gegen Eching nur Remis
Elfer in der Nachspielzeit: Schuldes eiskalt zum Remis gegen FC Weil
„Ein Punkt beim Ersten ist super, wir sind auch nach Weil gefahren, um etwas mitzunehmen“, so Alexander Sanktjohanser vom TSV Hohenpeißenberg, nach dem 3:3 beim FC Weil.
Elfer in der Nachspielzeit: Schuldes eiskalt zum Remis gegen FC Weil
Dank Meßmer und Reich: SpVgg nach acht Spielen wieder mit einem Dreier
Nach acht sieglosen Spielen gelingt der SpVgg wieder ein Dreier. Beim SV Unterdießen gewinnt die Mannschaft von Martin Lerchenmüller mit 3:1.
Dank Meßmer und Reich: SpVgg nach acht Spielen wieder mit einem Dreier

Kommentare