+
Silber statt Gold: (v.l.) die Peitingerinnen Ulrike Lachenmayer und Franziska Lindner mit ihren Teamkolleginnen Sabrina Miels, Carolin Bichlmeier und Verena Gotzler.

Eisstock-Europameisterschaft

Peitinger holen Silber und Bronze bei der Eisstock-Europameisterschaft - Frauenteam verpasst die Goldmedaille

Die deutschen Frauen haben bei der Europameisterschaft im Eisstockschießen Silber im Mannschaftsspiel gewonnen. Mit dabei waren zwei Spielerinnen des TSV Peiting. Zudem holte auch Mathias Adler vom TSV mit Österreich eine Medaille.

Peiting/Kaunas – Sie waren klar auf Goldkurs unterwegs, doch kurz vor der finalen Krönung kamen sie ins Straucheln. Am Ende blieb die Silbermedaille für Ulrike Lachenmayer und Franziska Lindner vom TSV Peiting. Bei der Eisstock-EM in Kaunas (Litauen) traten sie gemeinsam mit Verena Gotzler, Carolin Bichlmeier und Sabrina Miels im Mannschaftsspiel an.

„Sie waren gut drauf. Letztendlich hat ein überflüssiger Fehler den Ausschlag für das glücklichere Österreich gegeben“, sagt Beate Purucker, die das Team kommissarisch betreute. Souverän waren die deutschen Frauen durch die Gruppenphase marschiert. 37:3 Punkte und 490:111 Stockpunkte lautete die Bilanz nach 20 Spielen.

Peitinger holen Silber und Bronze bei EM - Frauenteam verpasst die Goldmedaille

Im ersten Duell der Page-Play-offs trafen sie auf Österreich. Die Gruppenspiele hatten die Deutschen mit 13:9 und 12:10 gewonnen. Die Play-offs wurden in zwei Spielen entschieden. Das erste Aufeinandertreffen endete 13:13. Im Rückspiel siegten die deutschen Frauen mit 15:11 und zogen direkt ins Finale ein. Die Österreicherinnen mussten den Umweg über das zweite Spiel nehmen, setzten sich dort jedoch mit zwei Siegen souverän gegen Italien durch. Im Finale standen also die Spiele fünf und sechs im Turnierverlauf gegen Österreich an.

Im ersten Finalspiel zeigte das Team um Mannschaftsführerin Lachenmayer eine starke Leistung und siegte mit 14:8. Der Weg zu Gold war also geebnet. „In der ersten Kehre des zweiten Spiels hat die Mannschaft einen Fehler gemacht und die Chance auf drei Punkte liegen gelassen“, berichtete Christian Lindner, Präsident des Deutschen Eisstock-Verbandes. „Im Nachhinein war das wohl entscheidend“, so Lindner weiter. Außerdem sagte er: „Die Österreicherinnen waren im zweiten Spiel einfach besser. Das müssen wir neidlos anerkennen.“ Mit 3:16 ging Spiel zwei schließlich an Österreich und aufgrund der besseren Stocknote (eigene Punkte, geteilt durch die des Gegners) auch die Goldmedaille.

Franziska Lindner sei trotzdem sehr zufrieden gewesen, erzählte ihr Vater. Bei ihrer ersten Europameisterschaft bei den Erwachsenen durfte die 18-Jährige laut Christian Lindner sogar überraschenderweise durchspielen.

Zwei Medaillen für Lachenmayer

Mit dem Abschneiden Deutschlands insgesamt war der Präsident hingegen nicht ganz zufrieden. Deutschland holte aus seiner Sicht „nur“ zwei von sechs Goldmedaillen. Aus Peitinger Sicht lief es da schon deutlich besser.

Neben Silber im Mannschaftswettbewerb holte Lachenmayer in der Teamwertung im Zielschießen eine der deutschen Goldmedaillen. Der zweite Sieg gelang den deutschen Herren im Mannschaftsspiel. Hier holte auch der dritte Peitinger bei der EM eine Medaille. Mathias Adler landete mit Österreich auf dem Bronze-Rang. „Leider hat er sich im Spiel gegen die Schweiz verletzt und musste anschließend raus“, sagte Christian Lindner. gegen die Schweiz gewann Österreich im zweiten Spiel der Page-Play-offs. Im Finale blieb Adler nur die Zuschauerrolle.

Das Ausrichterland Litauen lobte Präsident Lindner: „Die Eisverhältnisse waren top und die Organisation war super gut. Der Festabend mit Live-Band hat für einen schönen Ausklang gesorgt.“

von Phillip Plesch

Lesen Sie außerdem:

Peitinger Mixed-Team wird Fünfter bei der deutschen Meisterschaft

Gold für Lokalmatador Michael Lindner bei der Eisstock-EM in Peiting

Peitings zweiter Streich gegen die Duisburger Füchse

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Eine gute Halbzeit langt dem TSV Rott zum 2:1-Erfolg
Eine gute Halbzeit langt dem TSV Rott zum 2:1-Erfolg
TSV Burggen verliert nach gutem Start noch 1:3
TSV Burggen verliert nach gutem Start noch 1:3
Derybsieg für TSV Steingaden trotz keiner guter Leistung
Derybsieg für TSV Steingaden trotz keiner guter Leistung
Apfeldorf kann Chancen nicht nutzen und verliert 1:3
Apfeldorf kann Chancen nicht nutzen und verliert 1:3

Kommentare