+
Das tut nicht nur einem weh: Tobias Freiberger verletzt sich gegen Maisach ebenso wie Elias Heiß. Beide fallen vorerst aus.

Kein guter Einstand für Peitings Trainer

  • schließen

Verloren, Platz eins weg, zwei Spieler verletzt: Schlimmer hätte der Start aus der Winterpause für den TSV Peiting nicht laufen können.

Peiting– Unglücklich verlief der Einstand von Benjamin Schwaiger als Trainer des TSV Peiting. Die Heimpartie gegen den abstiegsbedrohten SC Maisach ging nicht nur verloren, der TSV musste sich auch von Platz eins und von zwei Spielern verabschieden. „Die Verletzungen sind schlimmer als das Ergebnis“, sagte Schwaiger nach dem 0:2. Tobias Freiberger mit einer Knieverletzung und Elias Heiß mit einer Bänderverletzung vergrößern das bereits mit drei Stammspielern gut gefüllte Lazarett des TSV. „Langsam wird es richtig eng“, räumte Schwaiger ein.

Sein Team hatte Probleme ins Spiel zu finden. „Selbst einfachste Pässe auf kurzer Distanz kamen nicht an.“ Maisach hatte mit seinen langen Bällen mehr Erfolg. Nico Riedl (5.) prüfte TSV-Keeper Alex Mayr. Eine Ecke köpften die Gäste knapp vorbei. Wenig später durften die Gäste jubeln, weil ein Freistoß hinter der Mittellinie von Stefan Heiß mit Windunterstützung lang und länger wurde und sich zum 0:1 (10.) in die Maschen senkte. Danach sorgte SCM-Spielertrainer Manuel Eisgruber (21., 24.) zweimal für Gefahr. Mayr war aber auf dem Posten. Dann verdrehte sich Freiberger beim Versuch zu klären das Knie. Eisgruber hatte freie Bahn und lupfte das Leder zum 0:2 (30.) ins Tor. Kurz vor der Pause lag der Anschlusstreffer in der Luft. Den Schuss von Sebastian Krötz (41.) kratzte aber ein SCM-Spieler von der Linie.

Kurz nach der Pause verletzte sich Heiß. Dennoch bemühte sich Peiting weiter. Wörle verpasste zweimal sein mögliches Premierentor. Zudem setzte Florian Maier einen Freistoß an den Pfosten. „Die erste Hälfte war schlecht“, sagte Schwaiger. „in der zweiten gab es gute Ansätze.“

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ausgleich kurz vor Schluss: Rotter Damen zittern sich gegen Landsberg zu Remis
Weiterhin ungeschlagen sind die Rotter Fußballerinnen in der Kreisliga 2. Das ist die gute Nachricht. Beim Tabellenletzten, der FT Jahn Landsberg, kamen sie aber nicht …
Ausgleich kurz vor Schluss: Rotter Damen zittern sich gegen Landsberg zu Remis
Eine gute Halbzeit langt dem TSV Rott zum 2:1-Erfolg
Eine gute Halbzeit langt dem TSV Rott zum 2:1-Erfolg
TSV Burggen verliert nach gutem Start noch 1:3
TSV Burggen verliert nach gutem Start noch 1:3
Derybsieg für TSV Steingaden trotz keiner guter Leistung
Derybsieg für TSV Steingaden trotz keiner guter Leistung

Kommentare