+
Wird Trainer beim A-Klassisten FC Wildsteig/Rottenbuch: Robert Kanzler, hier noch im Trikot des TSV Altenstadt.

FUSSBALL

Robert Kanzler verlässt TSV: Altenstadter trainiert nun einen A-Klassisten

  • vonKatrin Kleinschmidt
    schließen

Eine neue Aufgabe hat sich der Altenstadter Fußballer und Trainer Robert Kanzler gesucht. Er wird Coach bei einem Verein im Landkreis.

Rottenbuch/Wildsteig – Bisher wird der Name Robert Kanzler in Fußballerkreisen mit dem TSV Altenstadt in Verbindung gebracht. Kein Wunder: „Ich bin von klein auf ein Altenstadter“, sagt er. Er spielte dort im Nachwuchs, fungierte bei den Erwachsenen als Spielertrainer. Aber nun möchte der 33-Jährige mal die Luft in einem neuen Verein schnuppern. Er übernimmt ab sofort den Trainerposten beim A-Klassisten FC Wildsteig/Rottenbuch I.

Karl Grimm verlässt Wildsteig/Rottenbuch wieder

Der wurde bisher von Karl Grimm gecoacht. Der Trainer sprang im Mai vergangenen Jahres ein, als Thomas Mayr hinschmiss. Eigentlich wollte er nur bis Saisonende aushelfen. „Dem Verein zuliebe hat er weitergemacht, damit wir in Ruhe einen neuen Trainer suchen konnten“, sagt Klaus Uhlschmied, Fußball-Abteilungsleiter beim SV Wildsteig.

Die Suche ist mit Kanzlers Zusage beendet. Er kann sich auf viele Spieler im Training freuen: Beim FC trainieren die erste und zweite Mannschaft zusammen, da ohnehin beide in der A-Klasse spielen. Kanzler hofft, dass sich das fürs erste Team bald erledigt hat. Der FC führt die A-Klasse 8 mit sieben Punkten Vorsprung an. „Wir haben genug Qualität, um aufsteigen zu können und uns zu einer Kreisklasse-Mannschaft zu entwickeln“, ist Kanzler überzeugt. „Der Verein hat zudem eine gute Jugendarbeit und kann davon hoffentlich bald profitieren.“

Lesen Sie auch:

Rasen wie auf einem Golfplatz: Der Sportplatz in Rottenbuch ist top-gepflegt.

In der vergangenen Saison waren die Fußball-Teams des FC Wildsteig/Rottenbuch noch zwei Ligen auseinander. Dann stieg ein Team ab, das andere auf. Nun spielen beide A-Klasse.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare