Feuerwehr-Großeinsatz: Dachstuhlbrand im Bereich des Klosters Rottenbuch

Feuerwehr-Großeinsatz: Dachstuhlbrand im Bereich des Klosters Rottenbuch
+
Die Spielvereinigung Schwabbruck/Schwabsoien will in der Kreisklasse angreifen.

Aufstieg nach starker Rückrunde

SpVgg Schwabbruck/Schwabsoien gespannt aufs Kreisklasse-Niveau

  • schließen

Nach der fulminanten Relegation und dem Last-Minute-Aufstieg, darf die Spielvereinigung Schwabbruck/Schwabsoien in der kommenden Saison in der Kreisklasse 4 an den Start gehen – und dort angreifen.

„Die vergangene Spielzeit war extrem spannend. Jetzt wollen wir den Schwung, vor allem der guten Rückrunde, mitnehmen“, so SpVgg-Sprecher Andreas Köhler.

Am Kader hat sich nichts getan, es wird die gleiche Mannschaft wie in der vergangenen A-Klassen-Saison an den Start gehen. „Vielleicht tut sich aber noch was“ sagt Köhler. „Das ist aber noch nicht ganz fix“.

Zum Saisonauftakt muss die Spielvereinigung auf zwei Leistungsträger verzichten. Christoph Kögel ist nach seiner Leistenoperation noch nicht fit. Zudem fehlt Stefan Hofmann im Tor. Für ihn steht Magnus Holzmann im Kasten.

Trotzdem sind die Schwabbruck/Schwabsoier optimistisch. Mut macht die gelungene Vorbereitung. „Wir haben und hatten immer mindestens 20 Spieler im Training“, ist Köhler angetan vom Engagements seiner Mannschaft.

Zum Auftakt reist die SpVgg am Sonntag (15 Uhr) zum TSV Utting. „Zum Gegner kann ich nicht viel sagen“, so Köhler. „Aber wir sind auf das Niveau in der Kreisklasse gespannt.“sh

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Chancenlos: Denklingen geht gegen Anadolu baden
Nichts ist es geworden mit dem Befreiungsschlag für den VfL Denklingen: Gegen Anadolu Bayern hat das Team von Trainer Hermann Schöpf torreich verloren.
Chancenlos: Denklingen geht gegen Anadolu baden
Last-Minute: Schöber schießt Kinsau zum Auswärtssieg
Es läuft richtig gut für den SV Kinsau rund um den neuen Trainer Christopher Resch. Durch den 3:2-Erfolg in Eching holte der SV Kinsau bereits den vierten Sieg im …
Last-Minute: Schöber schießt Kinsau zum Auswärtssieg
Krise verschärft sich: Fünfte Pleite für Hohenpeißenberg 
Hängende Köpfe bei den Hohenpeißenbergern nach der fünfte Niederlage im fünften Saisonspiel: Doch TSV-Trainer Alexander Sanktjohanser wollte seine Männer nicht ihrem …
Krise verschärft sich: Fünfte Pleite für Hohenpeißenberg 
Altenstadt ärgert Spitzenreiter Aich: Kanzler nur mäßig zufrieden
Den Spitzenreiter aus Aich ärgern wollten die Fußballer des TSV Altenstadt am gestrigen Sonntagnachmittag bei ihrem Heimspiel – und ihren Aufwärtstrend fortsetzen.
Altenstadt ärgert Spitzenreiter Aich: Kanzler nur mäßig zufrieden

Kommentare