Der SV Apfeldorf (grüne Trikots) ist nach der Derby-Niederlage heiß auf das Spiel gegen den FC Wildsteig II.

Wunden lecken nach der Derbyniederlage

Apfeldorf bei der Schießbude der Liga

  • schließen

Vier Tage hatten die Fußballer des SV Apfeldorf Zeit, sich von der bitteren Derby-Pleite (3:6) beim SV Reichling zu erholen, ihre Wunden zu lecken. Heute Abend (18.45 Uhr) muss der SVA wieder ran.

 Wiedergutmachung ist angesagt. Um 18.45 Uhr empfangen die Apfeldorfer den FC Wildsteig/ Rottenbuch II. Das Schlusslicht ist eigentlich der optimale Gegner, um sich den Frust von der Seele zu ballern. Schließlich ist der FC die Schießbude der Liga, hat schon 64 Gegentreffer kassiert. Im Hinspiel hatten die Apfeldorfer aber durchaus Mühe, gewannen „nur“ 2:0. Auch diesmal ist mit viel Gegenwehr zu rechnen. Für den FC geht es im Saisonendspurt um alles. Es müssen Siege her – und zwar schnell. Ansonsten ist der Abstieg bald besiegelt.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Kämpferisch und taktisch extrem gut“: Hohenpeißenberg verpasst Zähler in Igling
Zum Abschluss vor der Winterpause musste der TSV Hohenpeißenberg zum Tabellenzweiten SV Igling. Trotz guter Leistung unterlag die Mannschaft von Alexander Sanktjohanser …
„Kämpferisch und taktisch extrem gut“: Hohenpeißenberg verpasst Zähler in Igling
Doppelpacker Ruf schockt Schwabbruck: Niederlage beim SV Fuchstal
Das hatte sich die SpVgg Schwabbruck/Schwabsoien etwas anders vorgestellt. Im letzten Spiel vor der Winterpause unterliegt die Mannschaft von Martin Lerchenmüller mit …
Doppelpacker Ruf schockt Schwabbruck: Niederlage beim SV Fuchstal
Wildsteig unterliegt im Sechs-Punkte-Spiel: FC überwintert auf dem letzten Rang
Der FC Wildsteig/Rottenbuch musste sich im direkten Kellerduell geschlagen geben. Gegen Raisting II unterliegt die Mannschaft von Thomas Mayr mit 1:2.
Wildsteig unterliegt im Sechs-Punkte-Spiel: FC überwintert auf dem letzten Rang
Rauch schießt Kinsau zu knappen Sieg im Torspektakel gegen Peiting II
Über weite Strecken der Partie sahen die Gäste aus Peiting wie der sichere Sieger aus. Doch Kinsau drehte das Spiel, siegte am Ende mit 3:2. „Das war ein hartes Stück …
Rauch schießt Kinsau zu knappen Sieg im Torspektakel gegen Peiting II

Kommentare