Klare Ansage: Peitings Trainer Fabian Melzer (hier im Gespräch mit Christoph Hertl beim Testspiel gegen den FC Penzberg) will im Toto-Pokal in die nächste Runde einziehen.
+
Klare Ansage: Peitings Trainer Fabian Melzer (hier im Gespräch mit Christoph Hertl beim Testspiel gegen den FC Penzberg) will im Toto-Pokal in die nächste Runde einziehen.

Gegner für SV Polling oder VfL Denklingen gesucht

Totopokal im Kreis Zugspitze: Derby zwischen TSV Peiting und TSV Altenstadt

  • Stefan Schnürer
    VonStefan Schnürer
    schließen

Der Toto-Pokal im Kreis Zugspitze bringt das nächste Derby mit sich. Am Mittwochabend stehen sich der TSV Peiting und der TSV Altenstadt gegenüber.

Eines steht von vornherein fest: Im Totopokal im Kreis Zugspitze wird in der Spielgruppe West in jedem Fall eine Mannschaft aus dem Altlandkreis Schongau im Finale stehen. Am heutigen Mittwoch stehen sich Gastgeber TSV Peiting und der TSV Altenstadt gegenüber (19 Uhr). Beide Kreisligisten hatten sich in der vorangegangenen Runde souverän gegen A-Klassisten durchgesetzt: Die Peitinger gewannen 4:1 in Haunshofen, die Altenstadter setzten sich mit dem gleichen Ergebnis beim TSV Schongau durch.

Der zweite Finalist in der Spielgruppe West wird zwischen dem SV Polling (Kreisliga) und dem VfL Denklingen (Bezirksliga) ermittelt. Aus dem Altlandkreis Weilheim hat nur eine einzige Mannschaft das Halbfinale ihrer Spielgruppe erreicht. Kreisklassist ESV Penzberg empfängt heute Abend im Wettbewerb der Gruppe Mitte den Kreisligisten TSV Murnau. Die Murnauer hatten in der Runde zuvor überraschend den Bezirksligisten FC Penzberg aus dem Totopokal geworfen. (Stefan Schnürer)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare