Eine Bruchlandung legte nicht nur Altenstadts Atakan Ceylan (am Boden) in dieser Szene hin. Der TSV unterlag im Heimspiel gegen den SC Maisach mit 0:1 und rutschte in der Tabelle ab.
+
Eine Bruchlandung legte nicht nur Altenstadts Atakan Ceylan (am Boden) in dieser Szene hin. Der TSV unterlag im Heimspiel gegen den SC Maisach mit 0:1 und rutschte in der Tabelle ab.

Schmit: „Irgendwie fehlt die Leichtigkeit“

TSV Altenstadt: Bittere Niederlage gegen SC Maisach - Chancen für Sieg waren da

  • vonRedaktion Schongau
    schließen

Die Altenstädter konnten aus den Chancen, die sie hatten kein Kapital schlagen. Deswegen gab es für die Schmitt-Truppe eine knappe Pleite.

Altenstadt – Etwas verzweifelt klang Altenstadts Spielertrainer Christoph Schmitt nach Spielende. „Irgendwie fehlt die Leichtigkeit“, versuchte der Coach die 0:1 (0:0)-Heimniederlage seiner Mannschaft gegen den SC Maisach zu erklären. „Eigentlich hätten heute beide Teams gewinnen können.“ Aber wie es im Fußball nun mal so ist – am Ende hat oft nur ein Team Grund zum Jubeln.

TSV Altenstadt konnte mit „Kick and Rush“ nichts anfangen

In diesem Fall die Gäste aus Maisach, die dem TSV Altenstadt von Spielanpfiff weg das Leben schwer gemacht hatten. Nicht, dass die Maisacher ein Offensiv-Feuerwerk abgefackelt hätten, wie Altenstadt-Coach Schmitt befand. „Aber ihre Spielweise hat uns nicht gut getan.“ Viele lange Bälle, hart geführte Zweikämpfe und dabei immer auf defensive Stabilität bedacht. „Die haben das echt abgeklärt gelöst“, musste da auch Schmitt eingestehen.

Diese Abgeklärtheit war es, die die Altenstadter über 90 Minuten in ihrem Spiel vermissen ließen. Nach einer ereignislosen ersten Halbzeit war es in der 53. Spielminute Yasin Akcakaya, der plötzlich vor dem gegnerischen Tor auftauchte. Sein Abschluss ging aber über das Tor. „Schade“, fand das Schmitt. Es war eine schöne Kombination gewesen, die zu dieser ersten Altenstadter Chance geführt hatte. Schlimmer aber war das, was folgte.

Kontertor ins Herz des TSV Altenstadt

Quasi im Gegenzug gingen die Gäste durch einen sehenswerten Treffer (55.) in Führung. Stefan Heiß verwandelte einen Freistoß von der rechten Seite direkt ins ballentfernte Eck. Ein Treffer „zum ungünstigsten Zeitpunkt“, so Schmitt. Das ohnehin ausgeglichene Spiel habe sich in der Folge nämlich nur „weiter neutralisiert“, sodass die Hausherren nicht wirklich in die Partie fanden.

„Wir wollten anderen Fußball spielen“, bilanzierte der TSV-Coach. Fußball mit Zug zum Tor. Eine große Chance zum Ausgleich hatte Altenstadt noch. Kurz vor Spielende kam Dominik Streit im gegnerischen Fünf-Meter-Raum an den Ball. Er scheiterte am regungslos stehen gebliebenen SC-Keeper. Schmitt trauerte dieser Chance noch hinterher. „Aber es sollte heute einfach nicht sein.“ Auch eine gut fünfminütige Überzahl konnte dem TSV nicht den ersehnten „Lucky Punch“ bescheren. Zurück blieb somit ein „absolut unzufriedener“ Christoph Schmitt, der sich, trotz leichter Zerrung, in der zweiten Halbzeit selbst eingewechselt hatte, um dem Spiel „nochmal Schwung zu geben.“ Der blieb aber aus.

TSV Altenstadt - SC Maisach 0:1

Tor: 0:1 (55.) Heiß. Gelb-rote Karte: Maisach: Riedl (87.) Zuschauer: 70.

(MAX EDINGER)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare