Die Peitinger (rot) hatten ein schwieriges Testspiel-Wochenende hinter sich.
+
Die Peitinger (rot) hatten ein schwieriges Testspiel-Wochenende hinter sich.

TSV Peiting mit knappen Testspielen am Wochenende

TSV Peiting: Remis und Niederlage innerhalb drei Tagen zum Abschluss

  • vonRoland Halmel
    schließen

Zum Abschluss der Vorbereitung spielten die Peitinger in drei Tagen gegen Habach und Raisting. Bei den Aufeinandertreffen kamen für den TSV ein Unentschieden und eine Pleite dabei raus.

Peiting - Zwei Testspiele innerhalb von drei Tagen absolvierte der TSV Peiting zum Abschluss der Vorbereitung. Nach der 1:2-Heimniederlage gegen den ASV Habach spielte der Kreisligist gegen den SV Raisting 1:1. „Das war ein gutes Spiel, nur hätten wir deutlicher führen müssen, dann hätten wir auch gewonnen“, konstatierte TSV-Spielertrainer Fabian Melzer nach dem Remis gegen den Landkreisrivalen aus der Bezirksliga.

TSV Peiting: Kräfteverschleiß sorgt für Remis gegen Raisting

Raisting kam bis zur Pause zu keiner einzigen zwingenden Aktion. Wesentlich druckvoller agierte der TSV, der durch Benedikt Multerer (19.) in Führung ging. In der Folge ließen die Hausherren hochkarätige Chancen aus. In der Schlussphase machte sich der Kräfteverschleiß bei den Peitingern bemerkbar. Die Raistinger kamen besser ins Spiel. Einen der wenigen guten Angriffe schloss Dennis Greis (87.) mit dem 1:1 ab.

ASV Habach bezwang TSV Peiting knapp

Zuvor gegen Habach sah Melzer „ein enges und intensives Spiel“. Florian Wörle (13.) brachte Peiting in Führung. Kurz vor der Pause gelang den Gästen der Ausgleich (37.). „Der gab ihnen Auftrieb.“ Die Habacher gestalteten die zweite Hälfte dann offener. Den Siegtreffer erzielten die Gäste aus einer Kontersituation (70.).  rh

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kommentare