Starker Auftritt zum Auftakt: Die Frauen des TSV Rott gewannen ihr erstes Spiel nach der Corona-Pause mit 8:4 gegen Huglfing. Heike Socher (in weiß) erzielte drei Tore.
+
Starker Auftritt zum Auftakt: Die Frauen des TSV Rott gewannen ihr erstes Spiel nach der Corona-Pause mit 8:4 gegen Huglfing. Heike Socher (in weiß) erzielte drei Tore.

Socher-Hattrick und Doppelpack für Stangl und Rapp

TSV Rott-Damen: Acht Tore des Ostenrieder-Team gegen den SC Huglfing

  • vonRoland Halmel
    schließen

Die Damen vom TSV Rott konnten dem SC Huglfing acht Tore einschenken. Beim 8:4-Sieg stand es nach 45 Minuten noch ausgeglichen.

Rott - Die Frauenmannschaft des TSV Rott hat sich im ersten Testspiel nach der Corona- Pause in Torlaune gezeigt. Auf eigenem Platz besiegten die Schützlinge des neuen Trainers Sebastian Ostenrieder den SC Huglfing mit 8:4 (3:3). In der ersten Hälfte lagen beide Teams noch gleichauf, da sich die Rotterinnen in der Deckungsarbeit einige Nachlässigkeiten erlaubten. Eine 2:0-Führung hielt dementsprechend nicht lang.

Nach dem Wechsel kontrollierte der Bezirksligist weitgehend klar das Geschehen. Dem SC Huglfing, der in der Kreisliga antritt, ging gegen Ende zunehmend die Kraft aus. So konnte sich der TSV, für den Heike Socher dreimal, Sophia Stangl zweimal sowie Sabrina Rapp, Alexandra Hofmann und Anna Rankl je einmal trafen, noch deutlich absetzen. 

TSV Rott - SC Huglfing 8:4 (3:3)    rh

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare