bootz
+
Trainer Peter Bootz verlängerte seinen Vertrag beim Kreisligisten TSV Oberalting-Seefeld um eine weitere Saison.

TSV Oberalting verlängert mit Trainer Peter Bootz

TSV Oberalting - Die Planungen beim Kreisligisten TSV Oberalting laufen auf Hochtouren. Abteilungsleiter Kurt Schwalbach ist von der Arbeit seines Trainers Peter Bootz überzeugt und verlängerte mit seinem Coach über die Saison hinaus um eine weitere Spielzeit.

Im Oktober 2009 übernahm der ehemalige Bayernliga-Spieler vom SC Fürstenfeldbruck das Ruder beim Zugspitz-Kreisligisten, schaffte im ersten Jahr den nicht mehr für möglich gehaltenen Klassenerhalt und sicherte auch im zweiten Jahr über die Relegation die Kreisliga-Zugehörigkeit. In dieser Saison ziehen sich die Oberaltinger beachtlich aus der Affäre, haben nichts mit dem Abstiegskampf zu tun, was Schwalbach in erster Linie mit dem Wirken seines Trainers begründet. "Der Peter hat uns sportlich absolut nach vorne gebracht, macht ein super Training und ist auch menschlich eine enorme Bereicherung für den Verein. Wir sind froh, dass wir mit Peter verlängern konnten", erklärt der Spartenchef. Ein weiterer positiver Faktor sei, dass Bootz den Kader stark verjüngt hätte sowie fast durchweg Youngster aus dem eigenen Verein in die Mannschaft integriert hätte. "Er identifiziert sich voll mit unserem Verein", erklärt Schwalbach.

"Abstiegskampf ist nicht mein Ding"

Bootz arbeitet intensiv daran, in der kommenden Saison einen weiteren Schritt nach vorne machen zu können. "Wer mich kennt, der weiß, dass es nicht mein Ding ist, gegen den Abstieg zu spielen. Deshalb müssen wir die Strukturen in der A-Jugend, zweiten und ersten Mannschaft professionalisieren", erklärt der 50-Jährige. "Wir werden den aktuellen Kader fast komplett halten und müssen uns punktuell mit zwei bis drei Leuten verstärken, dann können wir nächste Saison eine gute Rolle spielen. Die Zusammenarbeit mit Kurt Schwalbach ist hervorragend." Vor allem auf der Torhüterposition herrscht großer Bedarf, denn derzeit steht nur ein Torwart zur Verfügung, "wir bräuchten aber drei Keeper." Zudem freut sich Bootz auf Neuzugang Milan Lapuh. "Er wird uns helfen, die Defensive zu stabilisieren", meint Bootz abschließend. 

Auch interessant

Kommentare