+
Traf doppelt beim Kantersieg in Scheuring: Herrschings Angreifer Mike Rau.

Rakaric-Elf zeigt nach Auftaktpleite eine Reaktion

5:0! Herrsching mit höchstem Sieg seit „vielleicht zehn Jahren“

  • schließen

Eine gute Woche brauchte Robert Rakaric, um seiner Elf die Hände aufzulegen. Nach der Auftaktpleite gegen Eching präsentierte sich das Team des Herrschinger Spielertrainers wie verwandelt und feierte in Scheuring seinen ersten Saisonsieg.

Der fiel mit 5:0 (2:0) so deutlich wie schon seit langem nicht mehr aus. „Das weiß ich auch nicht mehr“, konnte sich Willi Welte jedenfalls gar nicht mehr erinnern, wann seine Mannschaft zuletzt derart hoch gewonnen hat. „Vielleicht ist es schon zehn Jahr her.“ 

Bei aller Freude über den klaren Erfolg blieb dem Sportlichen Leiter des TSV Herrsching nicht verborgen, dass der Gegner nicht gerade den stärksten Eindruck hinterließ. Das Ergebnis hätte deshalb noch weit höher ausfallen können, wenn die Ammerseer ihre Chancen konsequenter verarbeitet hätten. So hatten die Herrschinger bereits einige Möglichkeiten verpulvert, bevor Valentin Nandlinger in der 37. Minute den Bann brach und zum längst überfälligen 1:0 für den TSV einnetzte. Der Treffer wirkte wie ein Türöffner. Als in der Nachspielzeit der ersten Hälfte Stefan Bachmeier zum 2:0 einlochte, war die Gegenwehr des Tabellenletzten endgültig gebrochen. 

Nach dem Seitenwechsel schraubten Alen Causevic und Mike Rau mit einem Doppelschlag das Ergebnis noch in unbekannte Dimensionen. „Man darf das jetzt nicht überbewerten“, sagte Welte. Der Sportliche Leiter war schwer darum bemüht, seine Torjäger auf dem Boden zu halten. Allerdings konnte auch er sich ein Extra-Lob nicht verkneifen: „Wir sind als Mannschaft aufgetreten.“ Was wirklich in dem Team steckt, wird sich bereits am kommenden Wochenende weisen. Dann gastiert der TSV Utting in Herrsching zum Ammerseederby. Und der ist nicht Tabellenletzter, sondern Zweiter.  

FC Scheuring – Herrsching 5:0 (0:2)

Tore:0:1 Nandlinger (37.), 0:2 Bachmeier (45.+4), 0:3 Causevic (47.), 0:4 Rau (62.), 0:5 Rau (83.)

hch

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Wörthsee geht in Emmering unter, Jäger schießt Gernlinden zum Sieg
Bis zur 40. Minute stand Wörthsee Defensive gut, doch danach hagelte es vier Tore.  Der TSV Pentenried verliert knapp mit 0:1 gegen Gernlinden, während Stockdorf sich …
Wörthsee geht in Emmering unter, Jäger schießt Gernlinden zum Sieg
4:2: SC Pöcking gewinnt gegen Landsberg und bleibt punktgleich mit dem Tabellenführer
Das Jahr 2018 geht für den SC Pöcking-Possenhofen mit einem 4:2-Sieg positiv zu Ende. „Am Ende zählen in so einem Spiel nur die drei Punkte“, sagte der Pöckinger Trainer …
4:2: SC Pöcking gewinnt gegen Landsberg und bleibt punktgleich mit dem Tabellenführer
Feicht verschießt Elfmeter in der Nachspielzeit: Oberalting trennt sich 1:1 gegen Mammendorf
Der FC Oberalting steht in der Kreisliga im Tabellenkeller. Gegen den SV Mammendorf führte der FC zwischenzeitlich mit 1:0, konnte diese Führung aber nicht über die Zeit …
Feicht verschießt Elfmeter in der Nachspielzeit: Oberalting trennt sich 1:1 gegen Mammendorf
Nullnummer zwischen SV Inning und dem VSST Günzlhofen
Mit dem 0:0-Unentschieden gegen den VSST Günzlhofen hat der SV Inning seit fünf Spielen nicht mehr verloren. Damit steht der SV auf dem dritten Tabellenplatz
Nullnummer zwischen SV Inning und dem VSST Günzlhofen

Kommentare