Michael Dietz und seine Mannschaft feiern einen Kantersieg gegen den FC Penzing II.
+
Michael Dietz und seine Mannschaft feiern einen Kantersieg gegen den FC Penzing II.

„Das war ein ganz krummes Ding“

A-Klasse 7: Herrsching scheitert in Dettenschwang - Breitbrunn-Kantersieg in Penzing

  • VonRedaktion Starnberg
    schließen

Die Sportfreunde Breitbrunn liefert ein Feuerwerk beim FC Penzing II. Der TSV Herrsching verliert überraschend gegen den FC Dettenschwang.

TSV Herrsching – FC Dettensch. 1:2 (0:1)

Heinz Knötzinger war konsterniert. Er hätte nicht erwartet, dass sein TSV Herrsching das Heimspiel gegen den FC Dettenschwang tatsächlich verlieren würde. Doch am Ende stand eine hochverdiente Heimpleite für die Herrschinger. Bezeichnend für die aktuellen Offensivprobleme der Ammerseer ist auch, dass der sensationell aufgelegte Torwart Kenneth Ried das einzige Herrschinger Tor erzielte. „Das war ein ganz krummes Ding“, sagte Knötzinger. „Das war ein Abschlag, der über Freund und Feind hinweg ging und tatsächlich ins Tor gegangen ist.“ Zuvor hatte Ried mehrfach „absolut unglaublich“ pariert, wie Knötzinger resümierte. Doch auch das half nichts. Die beiden Treffer des FCD durch Jannik Edlmann und den herausragenden Stefan Mayr reichten den Gästen zu einem hochverdienten Auswärtssieg. (tao)

Tore: 0:1 Edlmann (39.), 0:2 Mayr (82.), 1:2 Ried (85.) – Bes. Vorkommnisse: TSV-Torwart Ried erzielt einen Treffer

FC Penzing II - SF Breitbrunn 1:7 (0:4)

Die Sportfreunde Breitbrunn zeigten sich am Sonntagnachmittag von ihrer besten Seite. Gegen die Reserve des Kreisligisten FC Penzing lieferte die Mannschaft von Trainer Michael Dietz ein Offensivfeuerwerk ab und gewann in der Höhe verdient mit 7:1. „Es war eine geschlossene Mannschaftsleistung und ein wirklich gutes Spiel“, sagte der Trainer der Sportfreunde. Rund eine Viertelstunde brauchten die Breitbrunner, um in die Partie zu kommen. „Wir haben viel mit langen Bällen gearbeitet“, sagte Dietz. „Aber wir haben dann nach 15 Minuten zu unserem Spiel gefunden und dann war das auch echt gut.“ Maximilian Koch, Michael Wagner und zweimal Samuel Eisele trafen in der ersten Halbzeit für Breitbrunn. Nach einem für Dietz ärgerlichen Gegentor durch Penzings Timo Schanderl trafen Claudio Busillo und zweimal Taifun Yarangünü per Elfmeter zum 7:1-Endstand. (tao)

Tore: 0:1 Koch (21.), 0:2 Wagner (26.), 0:3, 0:4 Eisele (31., 41.), 1:4 Schanderl (56.), 1:5 Busillo (66.), 1:6, 1:7 Yarangünü (76./FE, 81./FE)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare