Fest im Griff hatte die Abwehr der Sportfreunde Breitbrunn (r. Claudio Busillo) die Stürmer des FC Greifenberg. Die Gastgeber ließen nur einen Gegentreffer zu, schossen selbst aber sechs Tore.
+
Fest im Griff hatte die Abwehr der Sportfreunde Breitbrunn (r. Claudio Busillo) die Stürmer des FC Greifenberg. Die Gastgeber ließen nur einen Gegentreffer zu, schossen selbst aber sechs Tore.

„Das war ein Start nach Maß“

Lemberger-Doppelpack - SF Breitbrunn fertigen FC Greifenberg ab

  • vonRedaktion Starnberg
    schließen

Die Sportfreunde aus Breitbrunn setzen zum Re-Start ein Ausrufezeichen. Gegen den FC Greifenberg glänzte die Mannschaft von Trainer Michael Dietz

BreitbrunnStandesgemäß starteten die Sportfreunde Breitbrunn in die Wiederaufnahme der Saison. Mit einem 6:1-Heimsieg gegen den FC Greifenberg setzte die Mannschaft von Trainer Michael Dietz gestern ein kräftiges Ausrufezeichen an die Konkurrenz in der A-Klasse 7.

Anfangs war es noch ein zähes Unterfangen für die Sportfreunde, die gegen die tief stehenden Greifenberger. Das 1:0 durch Bastian Lemberger (27.) war dann aber der Startschuss für die Gastgeber. Und trotz des Greifenberger Ausgleichs wurde das Spiel besser. Kurz vor der Pause fiel das 2:1 durch Thomas Roelz, das den Sportfreunden weiter Auftrieb gab. 

SF Breitbrunn: 3:1 gegen FC Greifenberg Knackpunkt des Spiels

Im zweiten Durchgang gelang es Breitbrunn, das Spiel zu entscheiden. Maximilian Koch erzielte die Vorentscheidung zum 3:1 (61). „Danach war Greifenberg nicht mehr so bissig, und wir konnten frei aufspielen“, so Dietz. Lemberger, Matthias Neuner und Leonhard Häusler sorgten für die restlichen Treffer beim hohen Auftaktsieg der Breitbrunner. „Das war ein Start nach Maß“, bilanzierte Dietz.  

(Thomas Okon)

Auch interessant

Kommentare