+
Voller Einsatz für den MTV: Tim Kayser traf am Wochenende gegen Maisach nicht ins gegnerische Tor, feierte aber einen verdienten Heimsieg mit seinen Berger Bezirksliga-Fußballern.

Balogh und Gebhart treffen: MTV behält kühlen Kopf in der Hitze

Berg – Sie können es auch schmucklos und torarm. Die Bezirksliga-Fußballer des MTV Berg erarbeiteten sich am Samstag in der Hitze des Sommers einen 2:0 (0:0)-Heimerfolg gegen Aufsteiger SC Maisach.

„Die Mannschaft hat sich für ihren Aufwand belohnt“, resümierte Philipp Obloch. Der MTV-Coach hatte seine Schäfchen bereits am Vormittag um sich geschart. Ein kleines Aufwärmtraining, Videostudium und ein Mittagessen schworen die Berger auf das Heimspiel gegen den SCM ein. Das war nötig, denn die Gäste erwiesen sich trotz einiger Absenzen als zäher Gegner. „Wir haben sie aber gut im Griff gehabt, leider konnten wir unsere Chancen zunächst nicht nutzen“, so Obloch. Tatsächlich resultierten Möglichkeiten der Gäste nur nach Abspielfehlern des MTV in der eigenen Hälfte.

„Natürlich gefällt einem das nicht. Aber ich will nicht, dass wir die Bälle nur nach vorne schlagen. Deshalb müssen wir das Risiko in Kauf nehmen“, verkündete Obloch. Am Samstag ging es gut, weil Fatih Demiraslan und Constantin Hütel aus besten Positionen MTV-Keeper Christian Utmälleki in Halbzeit zwei nicht ernsthaft fordern konnten. Auf der Gegenseite sorgten zwei Standards für die Entscheidung der aktiveren Hausherren: David Balogh überraschte die Gäste mit einem Freistoß von der linken Strafraumkante. Durch Freund und Feind hindurch landete der Ball im Netz (61.). In der 83. Minute der nächste kuriose Treffer: Ein abgewehrter Eckball landete erneut bei Simon Gebhart. Dessen Hereingabe schlug im langen Eck ein, der von den Maisachern im Abseits gewähnte Simon Kullack hatte zuvor SCM-Torwart Marcel Kröner irritiert, war aber nicht mehr am Ball.

„Ich war mir auch nicht sicher, aber er hat gesagt, dass es mein Tor war“, sagte Gebhart. Eine Woche nach der Pleite in Planegg konnten die Berger sich somit über den dritten Saisondreier freuen. Einen weiteren könnte das Obloch- Team bereits am Mittwoch um 18 Uhr im Nachhol-Heimspiel gegen Herakles holen. toh

MTV Berg – SC Maisach 2:0 (0:0)

Berg: Utmälleki – Auburger, Maier, Kullack, Gebhart, Kikuchi (87. Binder), Balogh, Köhl (81. Kaske), M. Crnjak, N. Czech (72. B. Crnjak), T. Kayser

Maisach: Kröner – Effhauser, Hartmann, Roquette (76. Plutka), Yazici, Illmer, Griebel, Heiß (85. Schien), Hütel, Demiraslan, Kochan (46. Härtter)

Tore: 1:0 Balogh (61.), 2:0 Gebhart (83.)

Schiedsrichter: Fabian Riedl (TSV Grafenau)

Zuschauer: 80

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

TSV Tutzing der „Chancentod der Liga“
Die Halbzeitbilanz von Christian Mandlmeier, Trainer des Fußball-A-Klassisten TSV Tutzing, fällt zwiespältig aus.
TSV Tutzing der „Chancentod der Liga“
TSV Perchting das stärkste Heimteam der Liga
Fußball-Kreisklassist TSV Perchting-Hadorf hat zu Hause nur einmal verloren, aber auswärts reichte es bislang nur zu sieben Punkten.
TSV Perchting das stärkste Heimteam der Liga
U13: SG TSV PerchtingHadorf/SV Söcking löst Ticket für Oberbayrische Meisterschaft
Die SG TSV PerchtingHadorf/SV Söcking löst das Ticket für die Oberbayrische Meisterschaft. Im Finale der U13 siegte die Mannschaft des Trainerduos Grötz/ Lechner mit 4:0.
U13: SG TSV PerchtingHadorf/SV Söcking löst Ticket für Oberbayrische Meisterschaft
Lauth Turniersieger - 1860 tritt wegen Startgebühr nicht an
Es ist längst eines der größten Sportevents im Landkreis Starnberg. Auch diesmal war der Starnberger-See-Immobilien-Cup ein voller Erfolg - in vielerlei Hinsicht.
Lauth Turniersieger - 1860 tritt wegen Startgebühr nicht an

Kommentare