Die Meinungen zum Ligapokal gehen bei den Vereinen weit auseinander.
+
Die Meinungen zum Ligapokal gehen bei den Vereinen weit auseinander.

Zugspitz-Vereine reagieren auf den BFV-Ligapokal

Kreis Zugspitze: Zwiegespaltene Meinungen zum Ligapokal

  • vonTobias Huber
    schließen

Vereine aus dem Kreis Zugspitze haben ihre Meinungen zum Ligapokal geäußert. Das Meinungsbild ist zwiegespalten, von Vorfreude bis Kopfschütteln ist alles mit dabei.

Landkreis - Seit einem Webinar am vergangenen Mittwoch ist klar, dass auch die Mannschaften imKreis Zugspitze in Ligapokalen zusätzliche Aufstiege erspielen dürfen. 

Stimmen zum Ligapokal aus dem Kreis Zugspitze:

Kopfschütteln beim TSV Gilching-Argelsried

LandkreisStefan Schwartling kommt aus dem Kopfschütteln gar nicht mehr heraus. Der Fußballabteilungsleiter des TSV Gilching-Argelsried kann mal wieder eine Entscheidung des Bayerischen Fußball-Verbands (BFV) nicht nachvollziehen. 

„Ich verstehe nicht, wieso man mit der zweiten Mannschaft nicht am Ligapokal teilnehmen darf, wenn die erste dort nicht mitspielt“, sagt Schwartling

Die Teilnahme ist freiwillig. „Gerade für unsere zweite Mannschaft könnte es schon interessant sein, so den Sprung in die Kreisliga zu schaffen“, sagt Schwartling. Dazu müsste aber auch die Landesliga-Elf desTSV im Ligapokal starten. „Wir besprechen das diese Woche“, sagt Schwartling.

„Das ist eine gute Lösung“ findet der SF Breitbrunn

Keinen Gesprächsbedarf gibt es bei vielen anderen Vereinen im Landkreis. „Das ist eine gute Lösung und ein zusätzlicher Anreiz. Wir freuen uns besonders auf Duelle gegen Gegner aus der Nachbarschaft“, findet Martin Steigenberger, Abteilungsleiter von A-Klassist SF Breitbrunn

„Es ist ein Zusatzjoker, falls wir den Aufstieg über die Liga nicht schaffen“, sagt Robert Frank, Abteilungsleiter des TV Stockdorf (A-Klasse). 

Martin Jakob ist zuversichtlich: „Wir haben schon im Toto-Pokal bewiesen, dass wir eine Pokalmannschaft haben“, kommentiert der Abteilungsleiter von Kreisklassist SC Weßling, der sich zudem freut, dass endlich ein vorläufiger Termin für das Toto-Pokal-Finale gegen den 1. FC Penzberg feststeht (12. September). 

TSV Pentenried: „Eine zusätzliche Motivation für unsere Mannschaft!

„Es wäre eine zusätzliche Motivation für unsere Mannschaft, sollte es in der Liga um nichts mehr gehen“, sagt Michael Möhwald. Der Abteilungsleiter des TSV Pentenried hofft, dass sein Team in der A-Klasse schnell den Klassenerhalt perfekt macht. 

Für SV Inning und TSV Perchting-Hadorfbietet sich die Möglichkeit, gegen andere Kreisklassisten den Aufstieg zu schaffen. „Chancenlos wären wir sicher nicht“, stellt Perchtings Sportlicher Leiter Thomas Ludwig klar. 

SVI-Trainer Mathias Müller meint: „Wenn wir den Klassenerhalt sicher haben, könnten wir im Ligapokal noch mal voll angreifen.“ 

Vorfreude beim B-Klassist TSV Feldafing

Auch bei B-Klassist TSV Feldafing herrscht Vorfreude. „Uns geht es weniger um den Aufstieg als um die Möglichkeit, sich mit den Vereinen aus dem Umkreis zu messen“, sagt Abteilungsleiter Moritz Bletzinger.

Keine große Begeisterung herrscht bei Kreisklassist Gautinger SC. „Wir haben andere Probleme, mit denen wir uns beschäftigen müssen“, sagt CoachUwe Lehner

Studiumsbedingt verlassen einige Spieler den GSC, darunter ToptorjägerMoritz Rindermann. Lehner: „Wir wissen noch nicht, ob wir mitspielen.“ 

Thomas Dötsch: „Ligapokal wäre nur eine schöne Zeitüberbrückung.“

Thomas Dötsch ist auch noch nicht überzeugt. „Unser Fokus liegt klar auf dem Klassenerhalt in der Kreisliga. Der Ligapokal wäre nur eine schöne Zeitüberbrückung“, sagt der Coach des TSV Oberalting-Seefeld

Ayhan Kurt ist bekannterweise ohnehin kein Freund der Entscheidung, die Saison zu Ende zu führen. Entsprechend hält sich die Freude des Abteilungsleiters von Kreisligist SV Planegg-Krailling zurück. „Wir werden aber wohl teilnehmen, auch weil es sonst zu wenig Spiele in diesem Kalenderjahr wären“, so Kurt. In dieser Woche werde er Gespräche mit den Trainern führen.

Offen ist bei den meisten Vereinen, ob sie auch ihre zweite Mannschaft teilnehmen lassen.

(TOBIAS HUBER)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

TSV Perchting: Kammerlander sauer auf Schäftlarn - Andechs feiert Testspiel-Premiere
Der TSV Perchting-Hadorf ist in Person von Christoph Kammerlander sauer wegen der Absage des TSV Schäftlarn. So wurde dem TSV Erling-Andechs die Test-Premiere zuteil.
TSV Perchting: Kammerlander sauer auf Schäftlarn - Andechs feiert Testspiel-Premiere
TSV Gilching-Argelsried: Schwartling bleibt vorsichtig - Kein Heimspiel in der Vorbereitung?
Da Testspiele wieder möglich sind, kann die heiße Vorbereitungsphase für die Landesliga-Fußballer des TSV Gilching-Argelsried beginnen. Noch sind aber viele Fragen offen.
TSV Gilching-Argelsried: Schwartling bleibt vorsichtig - Kein Heimspiel in der Vorbereitung?
SC Weßling: Neuer Sponsor, neue Spieler - Die Abteilung floriert
Bei der Jahresversammlung der Fußballer des SC Weßling wehte bei geöffneten Fenstern so etwas wie Aufbruchstimmung durch den Raum.
SC Weßling: Neuer Sponsor, neue Spieler - Die Abteilung floriert
Der Ball rollt wieder im Landkreis
Die fußballlose ist seit dem Wochenende vorbei. Das erste offizielle Spiel im Landkreis Starnberg wurde am Sonntag in Erling angepfiffen.
Der Ball rollt wieder im Landkreis

Kommentare