Tim Closs holte den Stafstoß für den FSV Heraus.
+
Tim Closs holte den Stafstoß für den FSV Heraus.

SC Huglfing mit Blitztor durch Lory

FSV Höhenrain: Huber vergibt Elfer - Hösls Premiere geht in die Hose

  • vonChristian Heinrich
    schließen

Die Premiere von Peter Hösl auf der Bank des FSV Höhenrain endete mit einer Enttäuschung. Seine Elf verlor knapp beim SC Huglfing und vergab einen Elfer.

Der neue Trainer musste gleich eine 0:1-Pleite in Huglfing schlucken, durch die sein Team auf den vorletzten Tabellenplatz in der Kreisklasse 3 abrutschte. „Es war kein gutes Spiel von unserer Seite“, sagte der Coach. Bereits nach zwei Minuten war die Partie entschieden. Nach einem Befreiungsschlag schnappte sich Dominik Lory das Leder und ließ Leonhard Borowski im Höhenrainer Kasten keine Chance. Der FSV erholte sich recht schnell von diesem Rückstand. Nach einem Foul an Tim Closs zeigte der Schiedsrichter auf den Kreidepunkt, allerdings vergab Michal Huber den Strafstoß. 

FSV Höhenrain: Hölzl ärgert sich über ausgelassene Chancen

Den Gästen wäre es deshalb lieber gewesen, der Referee hätte die Szene zuvor nicht abgepfiffen, denn der Ball war im Huglfinger Kasten gelandet. Kurze Zeit später bot sich Franz Schaller die nächste hochkarätige Möglichkeit, als er allein auf SC-Keeper Maximilian Fischer zusteuerte. Doch Schaller versagten die Nerven, und der Torhüter konnte parieren. 

In der zweiten Halbzeit versuchte der Aufsteiger noch einmal alles, um wenigstens den Ausgleich zu erzielen. Aber mehr als eine Chance von Closs sprang nicht heraus. „Wenn du Keinen reinmachst, hast du es auch nicht verdient“, ärgerte sich Hölzl schon ein wenig über das Unvermögen seiner Mannschaft.

SC Huglfing – FSV Höhenrain 1:0 (1:0)

Tor: 1:0 Lory (2.) – Gelb-Rot: Oberrieder/FSV (90.+6, wiederh. Foulspiel) – Bes. Vorkommnisse: Höhenrains Michael Huber verschießt Foulelfmeter (14.)

(Christian Heinrich)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare