Christoph Kammerlander verspricht ein andere TSV-Gesicht in der kommenden Woche.
+
Christoph Kammerlander verspricht ein andere TSV-Gesicht in der kommenden Woche.

Coach Kammerlander trifft und fliegt

TSV Perchting vergeigt 2:0-Führung gegen SG Oberhausen/Weilheim

  • vonChristian Heinrich
    schließen

Der TSV Perchting verpasst gegen die SB Oberhausen/Weilheim einen Sieg. Trotz Zwei-Tore-Führung reicht es am Ende nur zu einem Unentschieden.

Die Enttäuschung stand Christoph Kammerlander ins Gesicht geschrieben. „Wir haben uns schon mehr erhofft“, räumte der Spielertrainer des TSV Perching nach dem Unentschieden bei der SG Oberhausen/Weilheim ein. Seine Mannschaft hatte nach einer beeindruckenden Vorbereitung keine Einstellung zum ersten Pflichtspiel seit zehn Monaten gefunden. 

TSV Perchting rettet nach drei Gegentoren noch einen Punkt

Trotzdem führten die Gäste Mitte der ersten Halbzeit bereits mit 2:0. Kammerlander hatte eine schöne Kombination abgeschlossen und Luigi Martorana nach einem Freistoß eingenickt. Mit ihren langen Bällen blieben die Platzherren aber weiterhin gefährlich. Ein Fehler im Mittelfeld bescherte Oberhausen den Anschluss durch Max Habermann. Kurz vor beziehungsweise nach der Pause herrschte zweimal Konfusion in der Perchtinger Abwehr, die Tobias Schüller und Dominik Reindl nutzten, um die Begegnung zu drehen. 

„Wir haben zum Glück noch Moral gezeigt“, sagte Kammerlander. Sein Team verdaute den Rückstand schnell und egalisierte durch Markus Herrmann (55.). Danach stand die Begegnung lang auf des Messers Schneide. Beiden Kontrahenten boten sich Einschussmöglichkeiten zuhauf, doch weitere Tore wollten nicht mehr fallen. „Nächste Woche werden wir ein anderes Gesicht zeigen“, gelobte Kammerlander Besserung.

SG Oberhausen/Weilheim - TSV Perchting 3:3

Tore: 0:1 Kammerlander (8.), 0:2 Martorana (22.), 1:2 Habermann (31.), 2:2 Schüller (45.+1), 3:2 Reindl (47.), 3:3 Herrmann (55.) – Gelb-Rot: Frank/SG (90., Foul/Meckern) – Kammerlander (90., Foul/Meckern)

(Christian Heinrich)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare