Punktet fleißig: Der TSV Gilching-Argelsried.
+
Punktet fleißig: Der TSV Gilching-Argelsried.

Geretsried muss zittern

Landesliga Südwest: Gilching bleibt am Top-Duo dran - Olching kassiert bitteren Ausgleich

  • VonKlaus Kirschner
    schließen

Der 1. FC Sonthofen gewinnt das Spitzenspiel. Der TSV Gilching-Argelsried bleibt ihm auf den Fersen und der SC Olching holt einen wichtigen Punkt.

München - Das Gipfeltreffer in der Landesliga Südwest fand im Allgäu statt. Dabei besiegte der Tabellenführer 1. FC Sonthofen den direkten Verfolger TSV Nördlingen mit 4:2.

Hartnäckigster Verfolger des Spitzenreiters bleibt der TSV Gilching/Argelsried. Mit dem 4:1 gegen den TSV Gersthofen rückte das Team von Trainer Peter Schmidt auf Rang zwei. Da spielte es auch keine Rolle, dass der Coach wegen Reklamierens nach einer halben Stunde die rote Karte sah. Die Treffer für die Heimelf erzielten Christoph Meißner (28.), Christian Rodewald (44.), Jonas Engelhardt (63.) und Maxi Hoelzl in der 66. Minute per Elfmeter.

Im Kampf um den Klassenerhalt verzeichnete der SC Olching einen wichtigen Auswärtspunkt. Doch Freude kam nach dem 2:2 beim FC Kempten nicht auf. So führten das Team von Trainer Buch in der 82. Minute, mit dem Treffer von Filip Vnuk, mit 2:1. In der langen Nachspielzeit gelang den Allgäuern durch Deniz Yilmaz noch der 2:2-Ausgleich. Dagegen muss der TuS Geretsried nach der 0:1-Niederlage beim FC Memmingen II weiter um den Ligaerhalt zittern.

Auch interessant

Kommentare