+
Torschütze zum 1:0: MTV-Kapitän Tim Kayser (l.) traf in der 21. Minute. 

BCF zu harmlos

MTV Berg baut Rekordstart aus: Krebs aber mit zweiter Hälfte nicht zufrieden

  • schließen

Rekordstart ausgebaut: Die Bezirksliga-Fußballer des MTV Berg ließen am Samstag auch gegen den favorisierten Nachbarn BCF Wolfratshausen nichts anbrennen.

VON TOBIAS HUBER

BergDie Rekordjagd des MTV Berg geht weiter. Die Bezirksliga-Fußballer ließen sich am Samstag auch vom einst übermächtigen Nachbarn BCF Wolfratshausen nicht aufhalten und bauten ihre starke Startserie durch einen 2:0 (2:0)-Heimerfolg weiter aus. „Es ist schon bemerkenswert, wie die Mannschaft momentan auftritt“, sagte Bergs Trainer Wolfgang Krebs.

Zwar musste der Landesliga-Absteiger aus dem Nachbarlandkreis mit Jona Lehr und Mustafa Kantar urlaubsbedingt auf zwei wichtige Akteure verzichten. Doch auch der MTV hatte mit seinem bislang besten Angreifer Marcel Höhne, Mittelfeldakteur Niklas Betz, Außenverteidiger Andreas Maier und Abwehrass Maximilian Plenert gleich vier Stammkräfte nicht an Bord. Die Hausherren bewiesen allerdings von Beginn an, dass ihnen die zweiwöchige Spielpause nicht geschadet hat. „Wir haben in der ersten halben Stunde sehr guten Fußball gespielt“, freute sich Krebs. Zwingende Offensivaktionen gab es nur vom MTV zu sehen, auch weil sich die Außenverteidiger Sarek Suplit und Florian Auburger immer wieder mit nach vorne einschalteten.

Die Belohnung folgte in der 21. Minute. Nach einer Freistoßflanke bugsierte MTV-Kapitän Tim Kayser den Ball im zweiten Anlauf ins Netz. Neun Minuten später gab es den schönsten Angriff zu bewundern. Nach einem Einwurf in der eigenen Hälfte kombinierten sich die Berger in den Strafraum. Kayser legte auf den mitgelaufenen Kevin Markovic ab, und dieser versenkte das Spielgerät im Netz. Danach verloren die Gastgeber etwas den Zugriff. „Wir haben dem hohen Anfangstempo Tribut gezollt“, berichtete Krebs. Richtig gefährlich wurde es aber nicht für das vom souveränen Keeper Florian Lerch gehütete Tor.

Ein ähnliches Bild bot sich nach der Pause. Wolfratshausen rannte an, fand aber keine Lücken in der MTV-Defensive. Das lag auch an Leon Köhl, der seine Aufgabe als defensiver Mittelfeldakteur bei seinem Startelfdebüt in dieser Saison als Betz-Vertreter glänzend erfüllte. BCF-Torjäger Mirza Dzafic blieb wirkungslos und fiel nur durch Unsportlichkeiten auf. „Ich habe zweimal gesehen, wie er abseits des Balles einem unserer Spieler auf den Fuß getreten ist. So etwas hat ein Spieler seiner Klasse nicht nötig“, kritisierte Krebs.

Der MTV-Coach hatte auch am Auftritt seines Teams nach der Pause etwas zu bemängeln. „Wir haben zu hektisch agiert, die Konter nicht ruhig genug ausgespielt“, monierte er. Die dickste Chance zum 3:0 vergab Felix Link, der bei seinem Alleingang auf das Tor den Ball nicht im Gehäuse unterbrachte (89.). Zu diesem Zeitpunkt spielte der BCF nach einer gelb-roten Karte gegen Yasin Keskin bereits in Unterzahl. „Wir haben jetzt 13 der 35 zum Klassenerhalt nötigen Punkte gesammelt“, bilanzierte Krebs nüchtern.

MTV Berg – BCF Wolfratshausen  2:0 (2:0)

MTV Berg: Lerch - Link, Suplit, Allihn, Kayser (84. Greiner), Kaske, Markovic (74. Binder), Kullack, Auburger, M. Crnjak (66. Gerlach), Köhl

BCF Wolfratshausen: Radic - Rose (46. Hoffmann), Keskin, Schnabel, Dzafic (83. Misirlioglu), Kaygisiz, Buyar, Schnubnell, Hummel, Graham (46. Rusitschka), Rödl

Tore: 1:0 Kayser (21.), 2:0 Markovic (30.)

Gelb-Rot: Keskin (78., wiederholtes Foulspiel)

Schiedsrichter: Korbinian Badmann (FC Perlach 1925)

Zuschauer: 200

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Lockeres 6:1 beim SV Puchheim: Stockdorfer Kantersieg
Stockdorf – Der TV Stockdorf bleibt nach einem souveränen 6:1-Sieg am Donnerstagabend beim SV Puchheim im Aufstiegsrennen der A-Klasse 2. Die Turner erzielten dabei das …
Lockeres 6:1 beim SV Puchheim: Stockdorfer Kantersieg
Für Bergs Trainer Krebs kein Spitzenspiel
Sind aller schlechten Dinge drei? Nach den Auswärtsniederlagen in Aubing (1:4) und Penzberg (2:3) wollen die Fußballer des MTV Berg beim dritten Bezirksliga-Spitzenteam …
Für Bergs Trainer Krebs kein Spitzenspiel
TSV Gilching will gegen Kempten im dritten Anlauf den ersten Dreier 
Es ist das wichtigste Heimspiel der bisherigen Saison. Nach nur zwei Punkten aus den vergangenen drei Partien stehen die Landesliga-Fußballer des TSV Gilching am Sonntag …
TSV Gilching will gegen Kempten im dritten Anlauf den ersten Dreier 
Stefaniak triffft: SC Weßling befreit sich aus der Abstiegszone
Weßling – Die Weßlinger Fußballer sind raus aus der Abstiegszone der Kreisklasse 1. „Wenn man jetzt auf die Tabelle schaut, ist das schon mal hilfreich“, wertete Florian …
Stefaniak triffft: SC Weßling befreit sich aus der Abstiegszone

Kommentare