1. Startseite
  2. Sport
  3. Amateurfußball
  4. Landkreis Starnberg

MTV Berg: Nach deutlicher Niederlage im Nachholspiel - MTV-Coach Krebs hadert mit dem Schiedsrichter

Erstellt:

Kommentare

Zweimal im Mittelpunkt strittiger Schiedsrichterentscheidungen: Marcel Höhne (r.) hatte einen gebrauchten Tag.
Zweimal im Mittelpunkt strittiger Schiedsrichterentscheidungen: Marcel Höhne (r.) hatte einen gebrauchten Tag. Foto: aj © aj

Die Talfahrt des MTV Berg in der Bezirksliga Süd hält gegen die U23 des FC Deisenhofen an. Die Berger sind damit seit nun sechs Spielen sieglos.

Berg – Die Fußballer verloren am Mittwoch ihre Nachholpartie gegen den FC Deisenhofen II zu Hause 0:4 (0:1). „Am Ende war die Niederlage auch in dieser Höhe gerechtfertigt“, sagte MTV-Coach Wolfgang Krebs. Er hatte vor der Partie die nächste Hiobsbotschaft erhalten: Mit Niklas Betz (Corona) gab es einen weiteren extrem schmerzhaften Ausfall. Immerhin konnte Luca Bücker erstmals seit dem zweiten Spieltag mitwirken. Im Tor feierte Markus Hartmannsgruber ein Überraschungscomeback. „Er ist dankenswerterweise kurzfristig eingesprungen. Wir wollten vermeiden, dass Tobias Stingl für die nächsten Spiele der Zweiten gesperrt ist“, erläuterte Krebs. Auch Andreas Maier gab auf dem Kunstrasen unerwartet sein Saisondebüt. „Und das nach einem Mal Training. Das sagt alles“, kommentierte Krebs.

Trotz der angespannten Personallage entwickelte sich ein Duell auf Augenhöhe, in dem die Berger mal wieder mit einer Schiedsrichterentscheidung haderten. Nach einem Foul an Marcel Höhne an der Strafraumkante zeigte Maximilian Hafeneder nur Gelb und entschied sich gegen einen Strafstoß (12.). „Aus meiner Sicht war es eine klare Notbremse“, so Krebs. Den Elfmeter gab es auf der anderen Seite: Nach einem langen Ball stürzte Hartmannsgruber heraus und brachte einen Deisenhofener zu Fall. „Aber erst, nachdem er den Ball gespielt hatte“, monierte Krebs. Stephan Kopp verwandelte vom Punkt (37.). Als der Schiedsrichter nach der Pause auch noch Höhne mit einer Zeitstrafe bedachte, fiel er endgültig in Krebs’ Ungnade.

„Aber die Mannschaft hat danach Moral gezeigt“, lobte der MTV-Coach. In Unterzahl hatte Bücker sogar das 1:1 auf dem Fuß. Ausgerechnet als Berg wieder komplett war, gelang dem FCD das vorentscheidende 2:0. Danach zeigte der MTV Auflösungserscheinungen, sodass die Niederlage zurecht deutlich ausfiel.  toh

MTV Berg – FC Deisenhofen II 0:4 (0:1)

MTV Berg: Hartmannsgruber –Verenkotte, Stoman (84. Mooseder), Maier, Kresta, Bücker, Suplit, Hauptmann (57. M. Reitberger), Gerlach (74. Besic), M. Crnjak, Höhne

FC Deisenhofen II: Hille – Muggesser, Wohlmann, Max. Mayer, Schuh (69. Patent), Mar. Mayer, Kopp (77. Dittrich), Ngeukeu, Kurmerhaj (69. Kotb), Cosic (78. Nibler), Karl

Tore: 0:1 Kopp (37./FE), 0:2 Muggesser (68.), 0:3 Mar. Mayer (82.), 0:4 Patent (87.)

Zeitstrafe: Höhne (55., Foulspiel)

Schiedsrichter: Maximilian Hafeneder (TuS Holzkirchen)

Zuschauer: 65

Auch interessant

Kommentare