+
Patrick Allihn (r.) brachte den MTV zwar mit 1:0 in Führung, aber Ende blieben er und sein Team punktlos. 

„Es war eine gute Mannschaftsleistung“

MTV Berg setzt seineNegativserie gegen den SC Oberweikertshofen fort

  • schließen

Jetzt ist auch noch die Heimserie gerissen. Die Bezirksliga-Fußballer des MTV Berg haben ihren Negativlauf der vergangenen Wochen am Samstag gegen den SC Oberweikertshofen fortgesetzt.

BergWieder gab es nicht viel auszusetzen am Auftritt des MTV Berg. „Es war eine gute Mannschaftsleistung“, bescheinigte Trainer Wolfgang Krebs seinem Team. Umso schmerzhafter war es für seine Fußballer, dass sie am Ende wie schon so oft in den Vorwochen mit leeren Händen dastanden. Das 1:2 (0:0) gegen den formstarken SC Oberweikertshofen bedeutete zudem die erste Heimniederlage des Kalenderjahres 2019. „Der Gegner war mit seinen vielen Landesliga-erfahrenen Spielern am Ende etwas abgezockter“, resümierte Krebs.

Der SCO begann überraschend abwartend und hatte in der 4. Minute großes Glück. Kevin Markovic kam nach einem Standard aus wenigen Metern zum Abschluss, hämmerte den Ball aber über den Querbalken. „Das Tor war eigentlich leer“, kommentierte Krebs. Viel mehr Höhepunkte hatten die ersten 45 Minuten jedoch nicht zu bieten. Ohne den privat verhinderten Torjäger Marcel Höhne strahlten die Hausherren kaum Torgefahr aus.

Das änderte sich nach der Pause. Der für Markovic eingewechselte Philip Binder setzte sich energisch auf rechts durch. Seine Hereingabe beförderte Patrick Allihn ins Tor (55.). Die Freude währte jedoch nicht lange. Bei einem Befreiungsschlag war die gesamte MTV-Defensive im Tiefschlaf. Osman Yontar lief allen davon und erzielte sechs Minuten nach der Berger Führung das 1:1. Dieser Treffer gab dem Landesliga-Absteiger Rückenwind. Doch auch der MTV blieb bei Kontern gefährlich. Am stark haltenden SCO-Torwart Maximilian Knobling war jedoch kein Vorbeikommen. Beim 1:2 ließen sich die Hausherren von einer kurz ausgeführten Ecke düpieren. Peter Herger durfte in den Strafraum eindringen und den Siegtreffer für Oberweikertshofen markieren.

Für den MTV war es bereits das vierte Spiel in Folge ohne dreifachen Punktgewinn, der Anschluss nach oben droht verloren zu gehen.  toh

MTV Berg –
SC Oberweikertsh. 1:2 (0:0)

MTV Berg: Lerch - Suplit (54. Maier), Allihn, Kayser, Kaske, Markovic (46. Binder), Auburger, Betz, Gerlach (69. Valerio-Miguel), M. Crnjak, Köhl

SC Oberweikertshofen: Knobling - I. Petrovic, Jurkovic, Herger, Schuch, Ayvaz (88. Hochholzer), Gonschior (79. Roth), Wenig (72. M. Petrovic), Yontar, Greif, Friedl

Tore: 1:0 Allihn (55.), 1:1 Yontar (61.), 1:2 Herger (76.)

Schiedsrichter: Markus Riedl (FC Bayern München)

Zuschauer: 60

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Nico Weis: „Wir haben es in der zweiten Halbzeit gut gemacht“
Trotz einiger Ausfälle meisterten die MTV-Fußballerinnen am Samstag die Auswärtsaufgabe beim Bezirksoberligisten.
Nico Weis: „Wir haben es in der zweiten Halbzeit gut gemacht“
Markus Zechner: „Das war Arbeitsverweigerung“
So sauer hat man Markus Zechner selten erlebt. Der sportliche Leiter der Landesliga-Fußballerinnen schimpfte nach der Testspielklatsche mal etwas lauter.
Markus Zechner: „Das war Arbeitsverweigerung“
FSV Höhenrain: Dreifacher Closs entscheidet Partie 
Das Ergebnis gegen Egling stärkte die Zuversicht bei Martin Brücklmeier: „Ich hoffe, dass die Jungs verstanden haben, um was es geht.“
FSV Höhenrain: Dreifacher Closs entscheidet Partie 
SC Weßling: Dreifacher Sturm zerlegt TSV Perchting beim 8:0 
Der Sturm, der am Sonntag über Oberbayern hinwegfegte, verschonte auch die Perchtinger Fußballer nicht.
SC Weßling: Dreifacher Sturm zerlegt TSV Perchting beim 8:0 

Kommentare