+
Nur im Ligapokal zeigte sich Bergs Torjäger Marcel Höhne treffsicher.

Fußball

MTV Berg wie Dr. Jekyll and Mr. Hyde

  • vonTobias Huber
    schließen

Zwei Gesichter zeigte der MTV Berg nach dem Fußball-Re-Start. Während es im Ligapokal prächtig lief, patzte das Team vom Trainer Wolfgang Krebs in der Bezirksliga Süd fast durchgehend.

BergEs ist nicht bekannt, ob Wolfgang Krebs die Novelle „Der seltsame Fall des Dr. Jekyll and Mr. Hyde“ des schottischen Schriftstellers Robert Louis Stevenson gelesen hat. Darin geht es um einen Mann, der ständig seine Persönlichkeit wechselt – von gut zu böse und wieder zurück. Krebs, Trainer des MTV Berg, dürfte sich dabei an die Auftritte seiner Mannschaft während der kurzen Episode nach Wiederaufnahme des Spielbetriebs im Herbst erinnern. Während der MTV im Ligapokal meist glänzte, verliefen die vier Punktspiele in der Bezirksliga Süd äußerst unbefriedigend.

Gerade ein mageres Pünktchen scheffelten die Berger in den Bezirksligapartien gegen den BCF Wolfratshausen (2:3), den SV Aubing (0:0), den SV Raisting (1:2) und den FC Penzberg (2:3) auf ihr Konto. Anstatt sich noch einmal an die Spitzenplätze heranzupirschen, verharrte der MTV im Mittelfeld der Tabelle. Selbst der Klassenerhalt ist für den Tabellenachten noch nicht in trockenen Tüchern. Acht Punkte Abstand zum Relegationsrang sind beileibe kein Ruhekissen.

Die Gründe für die Misere waren vielschichtig. Auffällig sind vor allem zwei Aspekte: Zur Halbzeit der Begegnungen war die Welt noch stets in Ordnung für die Berger gewesen. Dreimal stand es Unentschieden, einmal war der MTV sogar in Führung gelegen. Besonders defensiv zeigten die Berger Fußballer ungewohnte Schwächen. Stellten sie vor dem ersten Lockdown im Frühjahr noch die zweitbeste Defensive der Liga, kassierten sie im Herbst acht Gegentore, also im Schnitt zwei Treffer pro Partie. Im vorigen Saisonverlauf waren es gerade einmal knapp 1,28 Gegentore pro Begegnung gewesen. Krebs macht dafür besonders die ständigen personellen Wechsel, die er aus beruflichen und verletzungsbedingten Gründen vornehmen musste, verantwortlich.

Auch offensiv lief es nicht rund. Torjäger Marcel Höhne traf nur im Ligapokal zuverlässig (fünf Treffer in drei Matches). In diesem Wettbewerb wäre der MTV auf einem guten Weg und würde nach dem Abbruch der Gruppenphase in der ersten K.o.-Runde am 6. März zu Hause auf den SC Oberweikertshofen treffen. Doch angesichts der anhaltenden Corona-Pandemie erscheint es mehr als fraglich, ob der Ligapokal zu Ende geführt werden kann.

Aktuelle Tabelle

Bezirksliga Süd

1. TSV Brunnthal 22 52: 14 50

2. SC Oberweikertshofen 23 54: 35 44

3. FC Penzberg 21 57: 29 43

4. BCF Wolfratshausen 23 53: 34 40

5. TSV Neuried 23 56: 45 36

6. SV Aubing 23 51: 38 35

7. SC Pöcking-P. 23 42: 50 33

8. MTV Berg 22 35: 31 31

9. SV Raisting 22 28: 27 29

10. FC Hertha Mün. 22 39: 48 29

11. FC Kosova 22 45: 45 28

12. Unterpfaffenhofen-G. 21 28: 47 23

13. FC Anadolu 22 39: 45 22

14. FC Phönix 23 27: 57 15

15. Herakles SV Mün. 22 25: 86 10

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare