TSV Pentenried

"Neun Hunderprozentige nicht gemacht"

Pentenried vergibt zu viele Hochkaräter

TSV Pentenried - Aufsteiger TSV Pentenried hat im dritten Spiel in der A-Klasse seinen ersten Punkt eingefahren. Vom 1.SC Gröbenzell 2 trennte sich der TSV 0:0.

„Das Spiel müssen wir gewinnen. Wir haben bestimmt neun Hundertprozentige nicht gemacht“, sagte Abteilungsleiter Christian Hofmann. Im zweiten Durchgang war Pentenried klar überlegen, im Abschluss aber glücklos.

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vor 30 Jahren: Starnberg steigt in Bayernliga auf
Es muss schon etwas Besonderes passiert sein, wenn es eine Meldung aus dem Sport samt Foto auf die erste Lokalseite einer Heimatzeitung schafft – und dann auch noch zwei …
Vor 30 Jahren: Starnberg steigt in Bayernliga auf
Beim TSV Gilching beginnt eine neue Zeitrechnung
Beim TSV Gilching-Argelsried hat eine neue Zeitrechnung begonnen. Nach elf Jahren unter Trainer Wolfgang Krebs hat nun seit gut einer Woche Peter Schmidt das Sagen beim …
Beim TSV Gilching beginnt eine neue Zeitrechnung
„Vater und Bruder nicht im Stich lassen“ - Feicht bleibt doch in Oberalting
Kaum ist der Klassenerhalt perfekt, beginnen beim TSV Oberalting-Seefeld schon die Weichenstellungen für die Zukunft. Ein Stürmer wird dem Fußball-Kreisligisten …
„Vater und Bruder nicht im Stich lassen“ - Feicht bleibt doch in Oberalting
FSV Höhenrain ändert trotz Doppelaufstieg nichts am Kader
Die Erfolgsgeschichte des FSV Höhenrain betrifft heuer nicht nur die erste, sondern auch die zweite Herrenmannschaft. Die FSV-Reserve, trainiert von Christian Feirer, …
FSV Höhenrain ändert trotz Doppelaufstieg nichts am Kader

Kommentare