Stephanie Wild (r., im Spiel gegen den FC Stern), besorgte den zwischenzeitlichen Dießener Ausgleich.

Trainer Weis: „Das war personell auf der letzten Rille“

Pokal-Aus für Dießener Damen gegen Ligakonkurrent Wolfratshausen 

  • schließen

Mit einer Niederlage, aber mit einem guten Gefühl haben sich die Fußballerinnen des MTV Dießen in die Winterpause verabschiedet. Im Viertelfinale des Verbandspokals unterlag der Landesligist dem direkten Ligakonkurrenten BCF Wolfratshausen auswärts mit 1:4.

Dießen– Dennoch war Trainer Nico Weis überaus zufrieden mit der Leistung seiner Elf. „Das war personell auf der letzten Rille“, sagte Weis, der unter anderem Ersatztorhüterin Caroline Schindhelm im Feld aufbieten musste. Die Verletzungssorgen lassen den MTV nicht los.

Umso beachtlicher war der Auftritt der Dießenerinnen in den ersten 70 Minuten der Partie. Stephanie Wild egalisierte den frühen 0:1-Rückstand in der 30. Minute und sorgte so für den ausgeglichenen Halbzeitstand. Auch nach der Pause hielten die Gäste vom Ammersee gut dagegen, wenngleich der BCF ein klares Chancenplus verzeichnete. Doch MTV-Keeperin Tanja Frank erwischte einen Sahnetag. Mitte der zweiten Hälfte hatte Magdalena Wörle sogar die Chance, auf 2:1 für die Außenseiter zu stellen. Ihr Abschluss aus 18 Metern rauschte aber knapp am Lattenkreuz vorbei. Ein Doppelschlag wenig später (70., 73.) sorgte für klare Verhältnisse, in der Schlussminute erhöhte Wolfratshausen auf 4:1.

MTV-Coach Weis hofft nun, dass sich seine Verletzten über die Winterpause wieder regenerieren. „Dann können wir hoffentlich im Frühjahr wieder spielerisch ansprechendere Leistungen zeigen.“  mg

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Dießens Philipp Ropers: Nach weniger als einem Jahr Nationalspieler
Diese Karriere kanns ich sehen lassen. Philipp Ropers vom MTV Dießen begann im Januar 2018 mit Futsal. Nach knapp einem Jahr hat er sich zum Nationalspieler gemausert. 
Dießens Philipp Ropers: Nach weniger als einem Jahr Nationalspieler
„Das Team hat Ehrgeiz“ - Pentenried hat auswärts noch Potenzial nach oben
Der TSV Pentenried hat sich unter seinem neuen Trainer Daniele Rachella stabilisiert. Insbesondere zwei Umstellungen gefielen dem Coach in der Hinrunde. Auf fremden …
„Das Team hat Ehrgeiz“ - Pentenried hat auswärts noch Potenzial nach oben
„Bringt uns fußballerisch weiter“ - Erras wechselt nach Herrsching
Beim Roulette im Casino von Salzburg hatte Robert Rakaric richtig Glück. Seinen Einsatz von 50 Euro konnte der Trainer des TSV Herrsching am Ende versechsfachen.
„Bringt uns fußballerisch weiter“ - Erras wechselt nach Herrsching
Stefan Sturm neuer Trainer beim TSV Oberalting
Stefan Sturm neuer Trainer beim TSV Oberalting

Kommentare