+
Spielertrainer Alexander Kirst musste mit dem SC Pöcking-Possenhofen II eine Niederlage hinnehmen.

„Die Jungs waren sehr geknickt“

Pöckings Reserve mit bitterer Niederlage

  • schließen

Hängende Köpfe gab es beim SC Pöcking-Possenhofen II nach der bitteren Heimniederlage gegen den Neuling aus Peißenberg.

SC Pöcking-P. II – TSV Peißenberg II 0:2 (0:0) Tore: 0:1 (47.), 0:2 (90.+2) 

 „Die Jungs waren schon sehr geknickt. Das war eigentlich ein Pflichtsieg“, sagte Pöckings Spielertrainer Alexander Kirst. Seine Mannschaft investierte unglaublich viel, brachte am Sonntag den Ball einfach nicht über die Linie. Alleine Victor Lederer vergab vier hochprozentige Torchancen. Die bis dahin harmlosen Gäste profitierten kurz nach der Pause von einem Aussetzer von Moritz Nusser. Der hatte bei einem versuchten Rückpass auf den Torhüter einen gegnerischen Angreifer übersehen. Nusser wollte seinen Fehler wieder gut machen, scheiterte jedoch aus acht Metern an Peißenbergs Torhüter. Unmittelbar vor dem Schlusspfiff lief der SCPP noch in einen Konter.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Live-Ticker: Berg muss den Angstgegner schlagen
Es wäre ein Novum in dieser Saison: Mit einem Dreier beim abstiegsbedrohten FC Phönix München könnten die Fußballer des MTV Berg am Sonntag (15.30 Uhr) den dritten Sieg …
Live-Ticker: Berg muss den Angstgegner schlagen
Live-Ticker: Hat Adofo seinen Torriecher verloren?
Seine bisherigen zwei Heimspiele gegen die SpVgg Kaufbeuren hat der TSV Gilching-Argelsried gewonnen. Diese Serie soll auch am Sonntag ab 15 Uhr halten, um im …
Live-Ticker: Hat Adofo seinen Torriecher verloren?
Ritzer: „Ich möchte, dass sie stolz darauf sind, Inninger zu sein“
Seine eigene Vorgabe hat Christian Ritzer schon verfehlt. „Mein persönliches Ziel ist die maximale Punktzahl“, hatte der neue Trainer des SV Inning mitgeteilt, als er am …
Ritzer: „Ich möchte, dass sie stolz darauf sind, Inninger zu sein“
Kurios: B-Klassist mit Support aus Shanghai
Liebesgrüße aus Shanghai - darüber durfte sich der TSV Feldafing freuen. Der B-Klassist vom Starnberger See versteckt sich nicht hinter den europäischen Größen und …
Kurios: B-Klassist mit Support aus Shanghai

Kommentare