Äußerst üppig besetzt ist die Fußballabteilungsleitung des SCPP. Zum erweiterten Kreis um den stellvertretenden Abteilungsleiter Daniel Flath, Abteilungsleiter Stephan Richter und Kassier Carlos Widholz (vorne v.l.) gehören Philipp Schwarz, Sascha Assmann, Ismail Yilmaz und Wolfgang Ursprung (Mitte v.l.) sowie Thomas Fischer, Michael Dosch, Stefan Hloschek und Tobias Luppart (hinten v.l.). Nicht im Bild: Frank Röhrdanz, Tobias Wimmer, Korbinian Dosch, Timo Weid.
+
Äußerst üppig besetzt ist die Fußballabteilungsleitung des SCPP. Zum erweiterten Kreis um den stellvertretenden Abteilungsleiter Daniel Flath, Abteilungsleiter Stephan Richter und Kassier Carlos Widholz (vorne v.l.) gehören Philipp Schwarz, Sascha Assmann, Ismail Yilmaz und Wolfgang Ursprung (Mitte v.l.) sowie Thomas Fischer, Michael Dosch, Stefan Hloschek und Tobias Luppart (hinten v.l.). Nicht im Bild: Frank Röhrdanz, Tobias Wimmer, Korbinian Dosch, Timo Weid.

14 Mann für eine Abteilung

SC Pöcking stellt sich neu auf – Fortsetzung von Engessers Lebenswerk

  • Michael Grözinger
    vonMichael Grözinger
    schließen

Mit sieben Personen ist die Fußballabteilungsleitung des SC Pöcking-Possenhofen äußerst üppig besetzt. Jetzt stellt sich die Sparte neu auf.

Pöcking – Bei der jüngsten Jahresversammlung wurde Stephan Richter zum neuen Abteilungsleiter gewählt, er tritt damit die Nachfolge von Wolfgang Ursprung an. Richters Stellvertreter ist fortan Daniel Flath, der zudem für die Mädelsmannschaften zuständig ist. Er löste im Gremium Timo Weid ab. Kassier bleibt Carlos Widholz. Hinzu kommen vier Beiräte: Sascha Assmann kümmert sich um Damenbereich, Bekleidung und Events, Frank Röhrdanz ist für das Marketing verantwortlich, SCPP-Vorsitzender Ismail Yilmaz unterstützt allerorten, aber insbesondere im Bereich Events, und Ex-Abteilungsleiter Ursprung ist nun das Bindeglied zwischen Jugend- und Abteilungsleitung und kümmert sich um das Sponsoring.

SC Pöcking-Possenhofen: Georg „Tschore“ Engesser jetzt Ehrenpräsident

„Wir sind ein bisschen anders aufgestellt als andere Vereine“, erklärt Yilmaz, bis vor einem Jahr selbst kommissarischer Fußballabteilungsleiter und inzwischen Vorstandschef des Hauptvereins. Denn insgesamt kümmern sich 14 Personen um die Belange der Sparte und versuchen, das 45-jährige Lebenswerk von Georg „Tschore“ Engesser, der inzwischen zum Ehrenpräsidenten ernannt wurde, fortzuführen. Neben den sieben offiziellen Mitgliedern der Abteilungsleitung gibt es sieben weitere Ehrenamtler, die im Hintergrund dafür sorgen, dass der Betrieb rundläuft. 

„Ohne diese Gruppe wäre das ganze Drumherum nicht möglich. Deswegen ein riesiges Dankeschön“, sagt Yilmaz. Auch unter diesem Septett sind die Aufgaben klar verteilt. Philipp Schwarz ist Schiedsrichter-Obmann des Vereins und verwaltet die Schließanlage. Michael Dosch engagiert sich im Bereich Bandenwerbung und unterstützt bei der Altpapiersammlung. Stefan Hloschek ist als Jugendleiter für die sportliche Ausrichtung des Nachwuchses zuständig. Tobias Luppart kümmert sich als Sportdirektor der Herren auch um den sanften Übertritt zwischen A-Jugend und Erwachsenenbereich. 

SC Pöcking-Possenhofen: Vereinsfotograf Dosch ist der „SCPP-Influencer“

Tobias Wimmer ist in der Jugendleitung die Sparte des Spiel- und Passwesens zugeteilt. Timo Weid, ehemals stellvertretender Abteilungsleiter, koordiniert als Festwart bei sämtlichen Events den Ausschank. Vereinsfotograf ist Korbinian Dosch, den Yilmaz als „SCPP-Influencer“ bezeichnet. Der Vorsitzende ergänzt: „Dazu kommen noch die Jugend-, Herren- und Damentrainer, Kioskhelfer, Ordner, Schiedsrichter, Rasenpfleger, Hausmeister, und so weiter.“

Mit dieser breiten Basis gehen die Pöckinger den schwierigen zweiten Teil der Corona-Saison 2019/21 an. Für Interessierte sei im Verein aber natürlich immer noch ein Plätzchen frei, betont Yilmaz: „Uns würde es freuen, wenn sich noch mehr Leute, vor allem jüngere, uns anschließen.“ Doch auch so ist die Fußballabteilung des SCPP gut aufgestellt.

(Michael Grözinger)

Auch interessant

Kommentare