Schock-Diagnose beim FC Bayern: Nächster Star fällt wochenlang aus

Schock-Diagnose beim FC Bayern: Nächster Star fällt wochenlang aus
+
Große Namen sind schon seit Jahren in Gilching zu Gast. 

Schalke 04 bei U11-Junior Cup in Gilching dabei 

Weiterer Topklub für Junior Cup

  • schließen

Neben Topklubs wie dem FC Bayern München, Borussia Dortmund und Bayer 04 Leverkusen ist im nächsten Jahr nun auch der FC Schalke 04 bei Europas größtem E-Jugend-Turnier in Gilching dabei. 

Gilching – Dass der TSV Gilching-Argelsried über ganz imposante Trainingsmöglichkeiten verfügt, hat in der Vergangenheit schon so mancher Profiverein erfahren. Der FC Erzgebirge Aue und der FC Schalke 04 trainierten beispielsweise bereits auf dem Gelände an der Talhofstraße. Im zwanglosen Gespräch mit Vertreten der Profiklubs ließ die Jugendleitung des Landesligisten so ganz nebenbei auch das Stichwort „Bayernwerk Junior Cup“ fallen. Weil im Fußball bekanntlich eine Hand die andere wäscht, zeigten sich die Vereine bei den Veranstaltern von Europas größtem E-Jugend-Turnier für die erwiesene Gastfreundschaft sofort erkenntlich. „Es schaut so aus, als hätten wir die Chance, sie im nächsten Jahr bei uns zu begrüßen“, sagt Mitorganisator Ansgar Brossardt.

Neue, zugkräftige Namen kann der Junior Cup stets gebrauchen. Ein Turnier, das über die Jahre in seinem gleichen Saft schmort, verliert an Anziehungskraft und Attraktivität. In diesem Jahr polieren Hertha BSC Berlin und Borussia Mönchengladbach die Veranstaltung auf. „Das beruht auf alten Kontakten“, erklärt Brossardt. Die Fohlen gehörten zu den Teams der ersten Stunde, die beim Junior Cup aufschlugen. Aus Dankbarkeit für die erwiesene Gastfreundschaft in Oberbayern lud die Borussia damals die Gilchinger E-Junioren an den Niederrhein ein. Am 17. und 18. November führen die Gladbacher die alte Tradition der Vereine aus dem Westen der Republik fort, die in Gilching gewissermaßen zum Inventar gehören. In den vergangenen Jahren waren Bayer 04 Leverkusen und Borussia Dortmund stets Stammgäste. „Die unterhalten sich auch viel untereinander“, sagt Brossardt. Das Turnier gelte als Tipp in Nordrhein-Westfalen.

Neben einer perfekten Organisation können die Gilchinger mit einem klangvollen Namen dienen, der bereits bei den Zehn- bis Elfjährigen gerne schon als Maßstab genommen wird: FC Bayern München. Dass der Vergleich mit den E-Junioren von der Säbener Straße inzwischen zum Standard gehört, hat sich auch bei den Zweitligisten aus dem Freistaat herumgesprochen. Zählten in den vergangenen Jahren neben dem TSV 1860 München auch der FC Augsburg und der 1. FC Nürnberg zur festen Besetzung, sind heuer erstmals auch der FC Ingolstadt 04 und der SSV Jahn Regensburg vertreten. „Das waren die Ersten, die zugesagt haben“, teilt Brossardt mit. Auch im benachbarten Ausland stößt der Junior Cup weiter auf großes Interesse. Aus der Schweiz kommen wieder der FC Basel und der FC Zürich, aus dem österreichischen Salzburg die Red-Bull-Fußball-Akademie und aus den Niederlanden Feyenoord Rotterdam. Eine Absage musste der TSV dagegen dem FC Utrecht erteilen. „Wir waren leider schon voll“, bedauert Brossardt.

Dass europäische Topklubs sich um die Tickets für den Junior Cup reißen, hängt auch mit dem frühen Zeitpunkt der Veranstaltung zusammen. Das Turnier ist das erste renommierte Kräftemessen, bei dem die neu formierten Jahrgänge zum ersten Mal nach den Sommerferien gegeneinander spielen. Zu mehr als einer Momentaufnahme, wie stark der eigene Jahrgang ist, reicht diese Standardbestimmung aber nicht. Neue Trends, wie es zum Beispiel in Deutschland nach dem Kollaps bei der Weltmeisterschaft in Russland in Sachen Jugendförderung weitergeht, erwartet sich Brossardt noch nicht. „Das braucht Zeit.“ Vielleicht ist nächstes Jahr schon etwas davon zu sehen, wenn die Schalker kommen. Na dann, Glück auf.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Wörthsee geht in Emmering unter, Jäger schießt Gernlinden zum Sieg
Bis zur 40. Minute stand Wörthsee Defensive gut, doch danach hagelte es vier Tore.  Der TSV Pentenried verliert knapp mit 0:1 gegen Gernlinden, während Stockdorf sich …
Wörthsee geht in Emmering unter, Jäger schießt Gernlinden zum Sieg
4:2: SC Pöcking gewinnt gegen Landsberg und bleibt punktgleich mit dem Tabellenführer
Das Jahr 2018 geht für den SC Pöcking-Possenhofen mit einem 4:2-Sieg positiv zu Ende. „Am Ende zählen in so einem Spiel nur die drei Punkte“, sagte der Pöckinger Trainer …
4:2: SC Pöcking gewinnt gegen Landsberg und bleibt punktgleich mit dem Tabellenführer
Feicht verschießt Elfmeter in der Nachspielzeit: Oberalting trennt sich 1:1 gegen Mammendorf
Der FC Oberalting steht in der Kreisliga im Tabellenkeller. Gegen den SV Mammendorf führte der FC zwischenzeitlich mit 1:0, konnte diese Führung aber nicht über die Zeit …
Feicht verschießt Elfmeter in der Nachspielzeit: Oberalting trennt sich 1:1 gegen Mammendorf
Nullnummer zwischen SV Inning und dem VSST Günzlhofen
Mit dem 0:0-Unentschieden gegen den VSST Günzlhofen hat der SV Inning seit fünf Spielen nicht mehr verloren. Damit steht der SV auf dem dritten Tabellenplatz
Nullnummer zwischen SV Inning und dem VSST Günzlhofen

Kommentare