+
Mannschaftsbild: SC Pöcking-Possenhofen

Pöckinger können Vorrunde krönen

SCPP nach drei Spielen ohne Niederlage mit Rückenwind

SC Pöcking-Possenhofen - „Für uns ist das wie ein Bonusspiel.“ Trainer Robert Färber möchte mit seinem SC Pöcking-Possenhofen die Chance nutzen, sich weiter von den Abstiegs-Relegationsrängen abzusetzen.

„Bis auf Berg schauen alle anderen Mannschaften am Wochenende zu“, sagt Färber. Die Bezirksliga-Debütanten könnten dagegen mit einem Erfolgserlebnis bei der DJK Pasing (Samstag, 15 Uhr, Sportanlage an der Agnes-Bernauer-Straße) ihre starke Vorrunde krönen.

 

Mit 20 Punkten haben die SCPP-Fußballer ihr Soll bereits erfüllt, in der Nachholbegegnung könnte die Kür erfolgen. „Wenn man auf die Tabelle schaut, muss man feststellen, dass der erste Relegationsplatz nur zwei Punkte entfernt ist. Das ist kein Ruhekissen“, konstatiert Färber. Dazwischen rangieren noch die vor der Saison höher eingeschätzten Pasinger, die am vergangenen Sonntag durch einen 3:0-Derbyerfolg beim FC Anadolu Bayern ihren Negativtrend stoppen konnten. Doch auch die Pöckinger reisen nach drei Partien ohne Niederlage mit Rückenwind an. „Ich erwarte ein Duell auf Augenhöhe“, sagt Färber.

 

Eine Woche nach dem respektablen 2:2-Unentschieden gegen den Tabellenvierten TSV Neuried muss der SCPP-Coach seine Startelf mal wieder umbauen. Tim Freiwald ist am Montag zu einer Weltreise aufgebrochen und wird in dieser Saison eventuell gar nicht mehr spielen. Christoph Dirr ist am Samstag studiumsbedingt verhindert. Da es die Pöckinger während der gesamten Hinrunde nicht einmal geschafft haben, mit der gleichen Elf zu beginnen, wird Färber auch damit zurecht kommen. Immerhin kann er wieder auf Markus Schulz bauen, der nach seinem großen Fernseh-Auftritt am vergangenen Samstag (wir berichteten) wieder an Bord ist. „Er kann die Bälle vorne auch mal halten“, sagt Coach Färber.

 

Das Spielgelände an der Agnes-Bernauer-Straße kennen die Pöckinger Fußballer bereits. Allerdings haben sie keine guten Erinnerungen. Mitte September verloren sie beim ebenfalls auf dieser Bezirkssportanlage beheimateten FC Anadolu Bayern mit 0:3. Diesmal soll es besser laufen. Färber: „Wir brauchen uns vor den Pasingern nicht zu verstecken.“

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Feicht erwartet Herzschlagfinale
„Für diese Spiele muss man niemanden zusätzlich motivieren“, sagt Trainer Christian Feicht vor dem Auswärtsspiel bei der FT Jahn Landsberg. Am Sonntag um 15 Uhr gastiert …
Feicht erwartet Herzschlagfinale
Mannschaft der Stunde im Sportpark
Im Pöckinger Sportpark steigt am Samstag um 15 Uhr das Topspiel der Kreisliga 2. Der Tabellenzweite SC Pöcking-Possenhofen empfängt mit dem Drittplatzierten SV Polling …
Mannschaft der Stunde im Sportpark
MTV Dießen zu Hause gegen Meister Ruderting - Gilchings Frauen auf Abschiedstournee
Dem MTV Dießen muss zum Landesliga Klassenerhalt ein Heimerfolg gelingen. Der frisch gekürte BOL-Meister aus Gilching stattet dem FC Oberau einen Besuch ab. 
MTV Dießen zu Hause gegen Meister Ruderting - Gilchings Frauen auf Abschiedstournee
TSV Gilching-A. : Alleinunterhalter Robert Brand macht weiter
Der Reserve Coach vom TSV Gilching-A. gibt nicht auf. Trotz der wenig zahlreichen Spieler, die ins Training kommen, bleibt er Trainer. 
TSV Gilching-A. : Alleinunterhalter Robert Brand macht weiter

Kommentare