1. Startseite
  2. Sport
  3. Amateurfußball
  4. Landkreis Starnberg

Sieg im ersten Testspiel gegen Brunnthal - Gilchings Neuzugänge fügen sich gut ein

Erstellt:

Kommentare

Matchwinner: Mit zwei Toren trägt Murat Ersoy maßgeblich zum Sieg des TSV Gilching-Argelsried bei. f.: rutt
Matchwinner: Murat Ersoy erzielte die 1:0 Führung für die Hausherren © DAGMAR RUTT

Gilching ist erfolgreich in die Vorbereitung gestartet. Gegen Brunnthal gewann das Team um Peter Schmidt mit 2:0. Auch die Neuzugänge bekamen erste Minuten.

Gilching – Die richtige Einordnung von Testspielergebnissen ist ein viel diskutiertes Thema im Fußball. „Für mich als Trainer ist es wichtig zu sehen, dass alle nicht wie wild auf dem Platz herumrennen“, sagte Peter Schmidt. Immerhin diese Vorgabe erfüllte seine Mannschaft. Der TSV Gilching-Argelsried gewann den ersten Aufgalopp zur neuen Saison am Sonntag mit 2:0 (1:0) gegen den in der Landesliga-Gruppe Südost beheimateten TSV Brunnthal.

„Man muss aber auch sagen, dass bei beiden Mannschaften viele Spieler gefehlt haben“, stellte Schmidt fest. Beim TSV hatten einige Akteure den Brückentag zu einem Ausflug am langen Wochenende genutzt. „Damit kann ich leben“, sagte der Trainer des Landesligisten. Immerhin bekamen die Zuschauer in der Gilchinger Kies-Arena drei Neuzugänge zu sehen. Dabei konnte sich besonders Torwart Sebastian Hollenzer mit guten Paraden auszeichnen. „Er hat sein Potenzial angedeutet“, lobte Schmidt. Ebenfalls am Ball waren Manuel Eichberg und Marko Ralic. „Sie haben sich gut eingefügt“, berichtete Schmidt.

Die Tore schossen aber altbekannte Gesichter. Beim 1:0 wurde Murat Ersoy freigespielt, der ins lange Eck erfolgreich abschloss (15.). Das zweite Tor ging auf das Konto von Marcel Ebeling, der einen Freistoß sehenswert verwandelte (79.). Beide Teams vergaben zahlreiche weitere Hochkaräter.

Den nächsten Test absolviert der TSV am Samstag (17 Uhr) zu Hause gegen Bezirksliga-Aufsteiger VSST Günzlhofen. Dann dürfte der TSV mit deutlich größerem Kader antreten. Am Sonntag saß mit Jonas Engelhardt nur ein Wechselspieler auf der Bank. Kapitän Maximilian Hölzl fehlte aufgrund einer Antibiotika-Einnahme. „Es ist auch nicht schlecht, die Spieler über die kompletten 90 Minuten zu sehen“, sagte Schmidt.  (Tobias Huber)

Auch interessant

Kommentare