+
Bekim Huseini soll Trainer in starnberg bleiben.

Starnberg mit einkalkulierter Niederlage

FT Starnberg - Es war eine Pleite mit Ansage. Die bereits abgestiegenen Kreisliga-Fußballer der FT Starnberg 09 sehnen das Saisonende entgegen. Das wurde auch am Samstag deutlich. Die Seelöwen verloren ihre Heimpartie gegen Tabellenprimus SF Aying erwartungsgemäß deutlich mit 0:5 (0:2).

„So lange die Kräfte noch gereicht haben, haben wir ganz gut mitgespielt“, berichtete FT-Abteilungsleiter Ingo Junietz. Viki Johnes vergab zwei dicke Chancen zum Anschlusstreffer. Erst das 0:3 nach 65 Minuten durch Marvin Frehe brach die Gegenwehr der Hausherren.

Derweil laufen die Planungen für die kommende Spielzeit auf Hochtouren. So wird Junietz nach dem Abschied von Markus Marchner federführend die A-Jugend in der Landesliga übernehmen. Franz Holzinger wird sich dagegen mehr um Organistorisches in der Abteilung kümmern. „Ich habe einfach tagsüber nicht so viel Zeit, weil ich viel mit dem Auto unterwegs bin“, teilt Junietz mit.

Und auch die Gespräche mit den Spielern gehen vorwärts. „Die aus der Zweiten wollen alle bei uns weiterspielen“, erzählt Junietz. Dennoch könnte es in der nächsten Runde wieder nur ein Team geben, obwohl die Reserve kurz vor dem Aufstieg steht. „Es hängt davon ab, wie viele Spieler wir für beide Mannschaften insgesamt zusammenbekommen“, so der Abteilungsleiter. Offen ist noch die Zukunft von Trainer Bekim Huseini, der derzeit im Reha-Urlaub weilt. Junietz: „Wir würden gerne mit ihm weitermachen.“

Werde Mannschaftsverwalter für dein Team!

Hol dir hier einen Zugang: http://statistik.fussball-vorort.de

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Das Schweigen hat ein Ende: Schiedsrichter-Obmann Wind redet Klartext nach Skandalspiel
Landkreis – Er ist ein streitbarer Zeitgenosse und deshalb bei manchen Fußball-Vereinen im Oberland gefürchtet. Klemens Wind nahm auch beim Interview mit Christian …
Das Schweigen hat ein Ende: Schiedsrichter-Obmann Wind redet Klartext nach Skandalspiel
Beschuldigter Antdorfer Fußballer kein unbeschriebenes Blatt
Der Antdorfer Fußballer, der beim so genannten Skandalspiel am 10. November in Höhenrain einen FSV-Spieler niedergeschlagen haben soll, ist kein unbeschriebenes Blatt. …
Beschuldigter Antdorfer Fußballer kein unbeschriebenes Blatt

Kommentare