FT Starnberg 09 - SV Pullach 4:2 (3:0)

- Beinahe hätten die Pullacher dem Spitzenreiter ein Bein gestellt. Dabei fing es beim Tabellenführer standesgemäß an, denn nach zwölf Minuten lag das Leder, von Andi Staude aus 20 Meter abgezogen, im Pullacher Netz. Fünf Minuten später dann schon das 2:0, als Addis Missa einen Elfmeter zum 2:0 verwandelte.

In der 29. Minute dann ein Schreckschuss für die Platzherren, als Bayram Kackin den Pfosten des Starnberger Gehäuses traf. Die Platzherren marschierten jedoch unaufhaltsam weiter und Markus Rieger schoss in der 36. Minute das 3:0. Wer jedoch von den rund 150 Zuschauern geglaubt hat, die Pullacher wären nun am Ende, hatte sich getäuscht.

Die zweiten 45 Minuten verliefen absolut gleichwertig und hätte Fritz Steinacher in der 28. Minute den fälligen Elfmeter bei einem Foul von Starnbergs besten Libero Holger Schmitke zugesprochen bekommen, wer weiß, wie die Partie noch ausgegangen wäre. So kamen die Hausherren durch Christian Lippert (51.) zum 4:0, ehe Steinacher (57.) und Goran Spajic (68.) noch zwei Tore aufholen konnten.

Auch interessant

Kommentare