aison beendet: Die männlichen Jugendmannschaften haben keine Punktspiele mehr, die Mädchen dagegen setzen ihre Spielzeit fort
+
Saison beendet: Die männlichen Jugendmannschaften haben keine Punktspiele mehr, die Mädchen dagegen setzen ihre Spielzeit fort. 

Der TSV Gilching-Argelsried und die FT Starnberg 09 äußern sich zu BFV-Entscheidung

Schwarting: „Wieso schafft man es nicht eine einheitliche Lösung zu treffen“

  • vonTobias Huber
    schließen

Saisonabbruch bei den Junioren, die Juniorinnen spielen weiter. Der Bayerische Fußball-Verband hat gestern das Ergebnis verkündet, wie es im Jugendbereich weiter geht.

Landkreis Für Stefan Schwartling ist es ein weiterer Grund, auf den Verband zu schimpfen. „Wieso schafft man es nicht einmal hier, eine einheitliche Lösung zu treffen“, rätselt der Abteilungsleiter des TSV Gilching-Argelsried.

Florian Gareis versteht die BFV-Entscheidung

Die Gilchinger, die über eine der größten Nachwuchsabteilungen in Bayern verfügen, sind besonders betroffen, denn als eine der wenigen Vereine im Landkreis haben sie auch Mädchenmannschaften. „Ich finde die Entscheidung gut“, sagt TSV-Jugendleiter Florian Gareis. „Für die Juniorinnen ist es wichtiger, die Saison zu Ende zu spielen. Bei ihnen steht der soziale Gedanke mehr im Vordergrund“, erläutert Gareis. Auch der Verband befürchtet, dass die Mädchen im Vergleich zu den Buben eher abspringen könnten, weil bei ihnen „das gemeinsame Spiel in einer gewachsenen Mannschaft oft über dem Leistungsgedanken“ stehe.

„Ich verstehe nicht wirklich, warum man eine Unterscheidung zwischen Jungen und Mädchen macht“, sagt Stefan Meininger. Für den Abteilungsleiter des SV Söcking, der keine Mädchenmannschaft gemeldet hatte, ist aber vor allem die Abbruchwertung bei den Jungen interessant. So hat die U13 der Spielgemeinschaft mit dem TSV Perchting-Hadorf die Meisterschaft in der Gruppe errungen. Der BFV hat nämlich entschieden, die Endtabelle nach einer Quotientenregelung (Gesamtpunkte durch Gesamtspiele) zu werten. Die Meister dürfen aufsteigen. Absteigen müssen nur Teams, die zum Zeitpunkt des Abbruchs gar keinen Punkt auf dem Konto hatten.

Rumland: „Ich bin froh, dass jetzt Nägel mit Köpfen gemacht wurden“

„Ich bin froh, dass jetzt Nägel mit Köpfen gemacht wurden“, sagt Katrin Rumland. Die Jugendleiterin der FT Starnberg 09 kann jetzt endgültig mit den Kader- und Trainerplanungen für die kommende Runde beginnen. „Das ist das Wichtigste. Der genaue Saisonbeginn spielt eigentlich keine Rolle“, sagt Rumland. Klar ist, dass es keine normale Saison 2020/21 mit Hin- und Rückspielen geben wird. Wie genau verfahren wird, ist noch offen.

Warum bei den Herren weiter gespielt wird und bei den Junioren nicht, erklärt Florian Weißmann wie folgt: „Das mag auf den ersten Blick überraschen. Wer sich allerdings ein bisschen intensiver mit dem Junioren-Spielbetrieb in Bayern auseinandersetzt, stellt ganz schnell fest, dass wir bei den Junioren über vollkommen andere Rahmenbedingungen sprechen als beispielsweise bei den Herren“, sagt der Verbands-Jugendleiter, der seine Expertise in die Arbeitsgruppe Junioren einbrachte. Im Jugendbereich sei der Breitensportgedanke viel mehr vertreten, und die regionalen Unterschiede seien deutlich größer als bei den Erwachsenen. „Ein weiterer wichtiger Aspekt ist zudem die gezielte und jahrgangsübergreifend verzahnte Talentförderung“, sagt Weißmann.  toh

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

TSV Erling-Andechs: Sprinkart trifft volley gegen SF Breitbrunn
Der TSV Erling-Andechs und die Sportfreunde Breitbrunn haben sich am Donnerstagabend in einem Testspiel 1:1 unentschieden getrennt.
TSV Erling-Andechs: Sprinkart trifft volley gegen SF Breitbrunn
TSV Gilching-Trainer Brand: "Der eine oder andere wird aufhören"
Robert Brand geht in sein 18. Jahr als Fußballtrainer. „Ich werde volljährig“, sagt der Coach der Gilchinger Reserve.
TSV Gilching-Trainer Brand: "Der eine oder andere wird aufhören"
SC Weßling: Aufstiegs-Spielverderber Prammer übernimmt U17
Tim Oliver Prammer vermasselte dem SC Weßling den Aufstieg in die Kreisliga. Ein Jahr später übernimmt er die B-Junioren seines Ex-Relegations-Gegners.
SC Weßling: Aufstiegs-Spielverderber Prammer übernimmt U17
MTV Berg: Krebs kennt Kader nicht - „Bei vielen noch Fragezeichen“
Der MTV Berg kann sportlich gelassen auf den Re-Start zusteuern. Auf welche Spieler Coach Krebs zählen kann, weiß er aber selbst noch nicht.
MTV Berg: Krebs kennt Kader nicht - „Bei vielen noch Fragezeichen“

Kommentare