+
Das Team von Michael Lelleck hat sich im Laufe des Herbsts in der Kreisliga 2 konsolidiert

Duell gegen den TSV Großhadern

SV Planegg-Krailling: Lelleck mag nicht zittern

  • schließen

Krailling – Drei Partien sind es noch, dann ist das Fußballjahr für die erste Mannschaft des SV Planegg-Krailling auch schon wieder vorbei. Das Team von Michael Lelleck hat sich im Laufe des Herbsts in der Kreisliga 2 konsolidiert und hält einen Abstand von zwei Punkten zu Tabellenführer TSV Großhadern. „Im Moment funktioniert es“, sagt SVP-Coach Lelleck.

„Wir machen als Mannschaft gerade viel richtig.“ Verbesserungsbedarf ist vor dem Heimspiel gegen den MTV 1879 München am Sonntag aber noch vorhanden (14.30 Uhr, Hofmarkstraße). Die Blau-Schwarzen gewannen zwar die vergangenen drei Partien allesamt, doch jedes Mal brachten sie nur einen Vorsprung von einem Tor ins Ziel. „Ich will, dass wir das Spiel kontrollieren und nicht zittern müssen“, so Lelleck. „Damit mir nicht so viele graue Haare wachsen.“

Beim Abstiegskandidaten SV Lochhausen bangte man zuletzt bis zum Ende um den Sieg. Mit dem MTV erwartet der SVP wieder eine Mannschaft aus den unteren Tabellenregionen. „Es kann sein, dass wir uns zu Hause etwas leichter tun“, sagt Lelleck. „Aber ich erwarte, dass der Gegner sehr tief steht. Mit einer frühen Führung könnte es vielleicht ein einfacheres Spiel werden. Vor allem müssen wir es aber schaffen, den Kampf anzunehmen.“

Ein Erfolg gegen den MTV brächte den SV Planegg einen Schritt näher an das Minimalziel heran, bis zur Winterpause in Schlagdistanz zum Spitzenreiter Großhadern zu bleiben. Im bisher letzten Aufeinandertreffen gegen die Münchener gelang ein solcher aber nicht. Beim 1:1 im vergangenen März fingen sich Lellecks Schützlinge in der 90. Minute den Ausgleich ein.

An der Kaderstärke sollte es gegen den MTV 1879 nicht scheitern. Zwar sind Assur Busl und Tobias Halfmann am Wochenende verhindert, doch dafür kehren Filip Vnuk und der lange verletzte Kapitän Ricardo Wassermann ins Aufgebot zurück.  jr

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Das Warten geht weiter: TSV Gilching-Argelsried II unterliegt auch Böbing 
Nach den Nackenschlägen bei der ersten Herrenmannschaft und beim ersten Frauenteam musste auch die zweite Frauengarnitur des TSV Gilching am Sonntagabend eine bittere …
Das Warten geht weiter: TSV Gilching-Argelsried II unterliegt auch Böbing 
Starke zweite Halbzeit reicht: SC Pöcking-Possenhofen souverän gegen Scheyern
Die Pöckingerinnen benötigten am Samstag eine Halbzeit Anlauf, um ihrer Favoritenrolle gerecht zu werden.
Starke zweite Halbzeit reicht: SC Pöcking-Possenhofen souverän gegen Scheyern
MTV Dießen unterliegt Spitzenreiter knapp - TSV Gilching-Argelsried nur remis
Die Partien der Landesliga Frauen im Überblick.
MTV Dießen unterliegt Spitzenreiter knapp - TSV Gilching-Argelsried nur remis
FSV II, Tutzing und Erling drehen Spiel nach Rückstand
Der MTV Berg II hat die Abwehrschlacht gegen den TSV Erling verloren. Tutzing holte sich einen glücklichen Sieg gegen Bernried. Höhenrain II setzt sich gegen Seeshaupt …
FSV II, Tutzing und Erling drehen Spiel nach Rückstand

Kommentare