+
Der Trainer des SV Planegg-Krailling Lelleck führt die individuellen Fehler seiner Mannschaft vor allem auf die fehlende Kondition zurück

Planegger Trainer Lelleck: „Das Spiel war eher eine bessere Laufeinheit“

5:8 Pleite gegen den SV Niederroth - SVP mit zu vielen individuellen Fehlern

  • schließen

In seinem ersten Testspiel der Wintervorbereitung hat der SV Planegg-Krailling eine durchwachsene Leistung gezeigt.

Die Blau-Schwarzen verloren am Samstag mit 5:8 (2:4) gegen den SV Niederroth aus der Kreisliga München 1. „Das Spiel war eher eine bessere Laufeinheit“, sagte Planeggs Trainer Michael Lelleck. Der SVP, der als Taellenzweiter der Münchner Kreisliga 2 überwintert, erwischte zwar mit dem frühen 1:0 durch Tobias Empl, dessen eigentlich harmloser Versuch dem Keeper der Gäste durch die Beine rutschte, den besseren Start, leistete sich aber im Anschluss viele einfache Fehler. Vier Tore kassierten die Planegger noch vor der Pause, die Trefferserie Niederroths wurde nur vom zwischenzeitlichen 2:2 unterbrochen, das Thomas Grillenberger erzielte (36.). Allen Gegentoren gingen individuelle Patzer voraus, die Lelleck vor allem auf konditionell bedingte Konzentrationsschwächen zurückführte. „Das sind Fehler, die wir natürlich ansprechen müssen. Aber es ist nicht so, dass jetzt schon die Alarmglocken schrillen“, so der Coach. „Noch haben wir fünf Wochen, bis es wieder losgeht.“ In der zweiten Hälfte zeigten sich die Würmtaler offensiv verbessert, ließen aber weiterhin zu viel zu. Leonardo Pfleiderer und Andreas Budell brachten den SVP zwischenzeitlich auf ein Tor heran, doch Niederroth machte mit drei Toren zwischen der 79. und 85. Minute alle Hoffnungen zunichte. Der Schlusspunkt war Planeggs Kapitän Andreas Petermeier vorbehalten, der per Elfmeter zum Endstand traf.    jr

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bei Welte schrillen die Alarmglocken
Selbst 13 Niederlagen in 14 Spielen können Florian Maier nicht erschüttern. Der Fußballtrainer des TSV Herrsching will weiterhin an seinem Amt beim Tabellenletzten der …
Bei Welte schrillen die Alarmglocken
TSV Gilching: Bilanz zur Winterpause
Nach elf Jahren Wolfgang Krebs begann im Sommer eine neue Ära bei den Fußballern des TSV Gilching-Argelsried. Unter dem neuen Trainer Peter Schmidt waren spielerische …
TSV Gilching: Bilanz zur Winterpause
Kreissportgericht verhandelt Skandalspiel
Das Kreissportgericht Zugspitze hat am Mittwoch das so genannte Skandalspiel verhandelt. Bei dem Fußballspiel zwischen dem FSV Höhenrain und dem ASV Antdorf war es nach …
Kreissportgericht verhandelt Skandalspiel
Höhenrain gegen Antdorf: Das Urteil ist noch nicht gesprochen
Bei dem Skandalspiel zwischen dem FSV Höhenrain und dem ASV Antdorf kam es nach dem Abpfiff zu Tumulten auf dem Platz.
Höhenrain gegen Antdorf: Das Urteil ist noch nicht gesprochen

Kommentare