1. Startseite
  2. Sport
  3. Amateurfußball
  4. Landkreis Starnberg

TSV Gilching im Höhenflug: Suck sichert Sieg gegen Sonthofen

Erstellt:

Kommentare

Einsatz mit Höhen und Tiefen: Gilchings Ziad Saibou brachte erst die eigene Abwehr mit einem Ballverlust an der Strafraumgrenze in Gefahr, dann leitete er mit einem schönen Pass den Angriff zum Siegtreffer ein.
Einsatz mit Höhen und Tiefen: Gilchings Ziad Saibou brachte erst die eigene Abwehr mit einem Ballverlust an der Strafraumgrenze in Gefahr, dann leitete er mit einem schönen Pass den Angriff zum Siegtreffer ein. Foto: Andrea Jaksch © Andrea Jaksch

Die Punkteausbeute passt. Die Landesliga-Fußballer des TSV Gilching-Argelsried rangen am Sonntag Meisterschaftsfavorit Sonthofen mit 1:0 (0:0) nieder und holten damit in der ersten Woche der Saison satte sieben Zähler.

Gilching – Michael Suck hatte gute Laune. „Jetzt bin ich gespannt, wen der Trainer in den nächsten Spielen ins Tor stellt“, sagte der junge Keeper des TSV Gilching-Argelsried mit einem breiten Grinsen im Gesicht. Spätestens mit seiner Leistung am Sonntag gegen den 1. FC Sonthofen hat der 21-Jährige bewiesen, dass er nicht nur aus Anerkennung für sein Verhalten als Nummer zwei hinter dem letztjährigen Stammtorwart Felix Ruml in den ersten drei Saisonspielen des Landesligisten im Tor des TSV stand. Suck hat das Potenzial, dauerhaft den Kasten in der sechsten Liga zu hüten. „Er hat uns den Sieg gerettet“, sagte Trainer Peter Schmidt nach dem 1:0 über den heißesten Aufstiegsaspiranten.

In der Anfangsphase präsentierten sich die Gastgeber spielfreudig, ließen vor dem Tor aber die Präzision vermissen. So blieb ein Kopfball von Maximilian Hölzl die einzige konkrete Möglichkeit der ersten 20 Minuten. Danach rückte Suck immer mehr in den Mittelpunkt. „Wir haben den Gegner durch unsere Fehler stark gemacht“, bedauerte Schmidt. Bestes Beispiel war ein völlig überflüssiger Ballverlust von Ziad Saibou an der eigenen Strafraumgrenze, der den Allgäuern gleich zweimal beste Möglichkeiten zur Führung eröffnete. Suck war jedoch beide Mal glänzend zur Stelle. „Das kann Ziad in der Münchner Fußballschule machen, aber nicht in der Landesliga“, stellte Schmidt klar.

Bereits wenige Minuten zuvor hatte der diesmal als Verteidiger aufgebotene Sebastian Kraus durch einen verunglückten Kopfball die Riesenchance für Marc Penz eingeleitet. Doch an Suck war an diesem heißen Nachmittag in der Gilchinger Kies-Arena einfach kein Vorbeikommen.

Nach der Pause konnten sich die Gastgeber vom Druck der Sonthofener befreien. „Wir haben konsequenter hinten rausgespielt“, sagte Schmidt. Ein schöner Spielzug führte zur überraschenden Führung der Gilchinger. Saibou schickte Plator Doqaj mit einem Flachpass die rechte Seite hinunter. Dessen flache Hereingabe vollendete Hölzl zum 1:0.

Sonthofen wirkte geschockt, doch der TSV verpasste es, nachzulegen. Stattdessen wäre in der Nachspielzeit beinahe doch noch der Ausgleich gefallen. Ein fast fataler Fehlpass in der eigenen Hälfte sorgte dafür, dass der eingewechselte Pirmin Wegele plötzlich frei Bahn hatte. Doch wieder stand die gelbe Wand im Weg. Suck parierte in seinem sonnenfarbenen Outfit auch diese Gelegenheit der Gäste und sicherte dem TSV damit drei schwer erkämpfte Zähler. „Das tut natürlich sehr gut“, stellte der Keeper erfreut fest.

Damit haben die Gilchinger nach der ersten Englischen Woche bereits sieben Punkte auf dem Konto. Dies sind sogar zwei mehr als zum gleichen Zeitpunkt der so starken vergangenen Saison. „Ich wäre heute auch mit einem 0:0 zufrieden gewesen“, bekannte Schmidt. Neben Suck sah der Gilchinger Trainer noch einen weiteren Matchwinner. Der 18-jährige Maximilian Karl feierte ein gelungenes Debüt in der Startformation. Im Glutofen Kies-Arena überzeugte der Neuzugang besonders durch seine Laufstärke.

Nach diesem guten Start können die Gilchinger etwas durchschnaufen. Am Freitag steht zwar bereits das nächste Heimspiel auf dem Programm. Ab 19.30 Uhr ist jedoch die außer Konkurrenz mitspielende SpVgg Unterhaching II zu Gast an der Talhofstraße. Man darf gespannt sein, wer dann im Tor des TSV stehen wird. (Tobias Huber)

TSV Gilching-A. – 1. FC Sonthofen 1:0 (0:0)

TSV Gilching: Suck - Kraus, Rodenwald (60. Jahangiri Mehr), Buckl - Saibou (67. Eichberg), Brand, Leutenecker, Doqaj (90.+1 Freinecker) - Karl, Hölzl (83. M. Michl), Ersoy (90. Baran)

1. FC Sonthofen: Zettler - Odaci (81. Wegele), Bär, Schmölz, Wiedemann, Haug (90. Schulla), Penz, Koller, Haase (81. Liebherr), Faller, Lorenz (69. Schäffler)

Tor: 1:0 Hölzl (62.)

Schiedsrichter: Veit Sieber (Lechhausen)

Zuschauer: 130

Auch interessant

Kommentare