Die Frauen des MTV Dießen, hier Sophie Bauer (rot), erwischten gegen den BCF Wolfratshausen einen guten Start.
+
Die Frauen des MTV Dießen, hier Sophie Bauer (rot), erwischten gegen den BCF Wolfratshausen einen guten Start.

Landesliga der Frauen

TSV Gilching-Frauen „wie verhext“ - MTV Dießen siegt dank „bärenstarker Anfangsphase“

  • vonTobias Huber
    schließen

Die Frauen des TSV Gilching-Argelsried verfallen beim Re-Start in alte Muster. Die Kickerinnen des MTV Dießen entscheiden die Partie mit einem Blitzstart.

TSV Gilching-A. – TSV Theuern 0:2

Als hätte es die lange Pause nicht gegeben. Die Fußballerinnen des TSV Gilching-Argelsried präsentierten sich bei der 0:2-Heimniederlage gegen den TSV Theuern am Sonntag so, wie sie im vergangenen Jahr aufgehört hatten. „Wir haben gut mitgespielt, machen unsere Tore nicht und verlieren am Ende unnötig“, haderte TSV-Trainer Raimond Spar. Dabei zeigte der Aufsteiger besonders in der ersten Halbzeit eine gute Leistung, war mit dem favorisierten Tabellendritten mindestens auf Augenhöhe. Allein das erlösende 1:0 wollte bei Chancen von Sarah Lapuh und Sarah Rothwinkler nicht fallen. Theuern zeigte seine Klasse erst nach der Pause und schockte die Gastgeberinnen mit einem Doppelschlag (57., 62.). Beide Male wurde die Heimmannschaft klassisch ausgespielt. Die Gilchingerinnen gaben nicht auf, doch an Gästekeeperin Julia Purschke war an diesem Tag einfach kein Vorbeikommen. „Es war wie verhext“, klagte Spar. Der Neuling rutschte durch die Niederlage auf Rang zehn ab, die Abstiegssorgen werden immer größer. „Wir müssen ruhig bleiben“, forderte Spar.

BCF Wolfratshausen – MTV Dießen 1:3

Was für ein Neustart des abstiegsbedrohten MTV Dießen. Bereits nach 18 Minuten führten die mit einigen Debütantinnen angereisten Dießenerinnen am Sonntag bei Angstgegner BCF Wolfratshausen mit 3:0 – am Ende hieß es 3:1. „Wir haben eine bärenstarke Anfangsphase erwischt“, freute sich MTV-Trainer Nico Weis. Bevor Wolfratshausen den ersten guten Angriff startete, führten die Gäste durch Andrea Bichlers Doppelpack (Saisontore sieben und acht) schon mit 2:0. Erst nach dem 3:0 durch Carolin Baders Kopfballtor wachte der BCF auf und traf nach einem Standard durch Maren Hamm zum 1:3 (25.). „In der zweiten Halbzeit haben sie uns dann komplett eingeschnürt“, berichtete Weis. Dießens Keeperin Darinka Kaden verhinderte jedoch mit Glück (Pfosten) und Geschick den Anschlusstreffer. So reichte es am Ende zum ersten Dießener Erfolg im achten Vergleich mit dem BCF. Zur Belohnung verließ die Mannschaft vom Westufer des Ammersees nach langer Zeit mal wieder die Abstiegszone der Landesliga Süd. (toh)

Auch interessant

Kommentare