Schlimmer Unfall am Flughafen München: BMW-Fahrer in Lebensgefahr - Straße für Stunden gesperrt

Schlimmer Unfall am Flughafen München: BMW-Fahrer in Lebensgefahr - Straße für Stunden gesperrt
+
Turm in der Abwehrschlacht: Christian Rodenwald (l.) soll den Laden hinten zusammenhalten. 

TSV Gilching im Jahr 2019 noch ohne Sieg

Krebs-Team muss zum Angstgegner

  • schließen

Viel zum Jubeln gab es seit der Winterpause noch nicht. Die Landesliga-Fußballer des TSV Gilching-Argelsried wollen am Sonntag (15 Uhr) im vierten Anlauf endlich den ersten Dreier des Jahres einfahren. Die Reise geht jedoch zu einem Angstgegner.

GilchingDie Fahrten ins beschauliche Egg an der Günz haben sich für den TSV Gilching-Argelsried bis dato noch nicht gelohnt. In der ersten Landesliga-Saison reisten die Landesliga-Fußballer am vorletzten Spieltag nach Egg. Am Ende hieß es 1:3, und das Zittern um den Klassenerhalt setzte sich bis zur letzten Runde fort. Wenige Monate später erging es ihnen nicht viel besser, obwohl sie als Tabellenerster an die Günz fuhren. Beim 2:3 kassierte der TSV seine erste Auswärtsniederlage der Saison 2017/18. „Bislang sind sie uns noch nicht so gelegen“, sagt TSV-Trainer Wolfgang Krebs vor dem dritten Gastspiel am Sonntag (15 Uhr).

Auch wenn der SVE nur zwei Zähler vor dem TSV liegt, rechnet Krebs auch diesmal mit einem harten Gang. „Ich habe mir das Spiel von ihnen gegen Neuburg im Video angeschaut. Die Leistung war beeindruckend“, sagt der Gilchinger Übungsleiter. Der SVE knöpfte dem Aufstiegsanwärter beim 1:1 verdient einen Punkt ab. „Gerade nach vorne sind sie nur schwer zu halten mit ihren vielen schnellen Spielern“, analysiert Krebs. Dennoch ist der Coach zuversichtlich, dass es diesmal für seinen TSV ertragreicher endet. „Die Mannschaft hat mir zuletzt imponiert, auch wenn die Punkteausbeute besser hätte sein können“, lobt er.

In den drei Partien im Jahr 2019 gerieten die Gilchinger stets in Rückstand, die Reaktion darauf stimmte jedoch immer. Allerdings wurde sie nur vor einer Woche im Heimspiel gegen den BCF Wolfratshausen zumindest teilweise belohnt. Beim 1:1 holten die Roten den ersten Punkt nach der Winterpause. „Auch Unentschieden können in dieser Phase nützlich sein. Wenn wir entscheidend von unten wegkommen wollen, brauchen wir aber natürlich Siege“, stellt Krebs klar.

Die Grundlagen scheinen zu stimmen, die TSV-Akteure wirkten zuletzt sehr fokussiert auf dem Platz. Selbst Heißsporn Nick Schnöller, der seine Knieprobleme aus dem BCF-Match überwunden hat, beschäftigte sich nicht mit Schiedsrichtern oder Gegenspielern, sondern stellte sich voll in den Dienst der Mannschaft.

Für defensive Stabilität sorgte die Dreierkette, in der Winterneuzugang Marco Sarac am Sonntag sein Debüt im TSV-Dress feierte. „Er ist ein junger Spieler, der auf jeden Fall das Potenzial für Landesliga hat“, urteilt Krebs. Noch wichtiger für den TSV ist, dass Routinier Christian Rodenwald immer besser in Fahrt kommt. „Er ist noch nicht ganz beschwerdefrei, aber er holt sich seine Fitness über die Spiele. Er ist unser Turm in der Abwehrschlacht“, lobt Krebs den 30-Jährigen, der die Vorbereitung wegen einer Entzündung im Leistenbereich weitestgehend verpasste.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Vertrag nicht verlängert: Trainer Mayer verlässt Breitbrunn 
Die Sportfreunde aus Breitbrunn müssen sich zur kommenden Saison einen neuen Übungsleiter suchen. Felix Mayer begibt sich nach drei Jahren auf zu neuen Ufern. 
Vertrag nicht verlängert: Trainer Mayer verlässt Breitbrunn 
Julia Niederlechner avanciert zur Matchwinnerin gegen Vierkirchen
Es läuft wieder deutlich besser für den SC Pöcking-Possenhofen. Dank des überraschenden 1:0 (1:0)-Heimerfolg gegen den Tabellenzweiten SC Vierkirchen dürfte das Thema …
Julia Niederlechner avanciert zur Matchwinnerin gegen Vierkirchen
Jessie Gerlach rettet Punkt für Höhenrains Frauen
Die Frauen des FSV Höhenrain mussten sich im Heimspiel gegen Traunstein mit einem torlosen Unentschieden zufrieden geben. Keeperin Jessie Gerlach rettet mit starken …
Jessie Gerlach rettet Punkt für Höhenrains Frauen
Höhenrains Schaller mit Doppelpack - Perchting lässt Peißenberg keine Chance
Der 19. Spieltag der A-Klasse 5 brachte in jeder Partie jeweils einen Sieger hervor. Darunter machte es der TSV Perchting in Peißenberg deutlich. 
Höhenrains Schaller mit Doppelpack - Perchting lässt Peißenberg keine Chance

Kommentare