1. Startseite
  2. Sport
  3. Amateurfußball
  4. Landkreis Starnberg

TSV Gilching-Argelsried: Kapitän Hölzl nach Corona-Erkrankung zurück in der Startelf

Erstellt:

Kommentare

Trainer Peter Schmidt kann gegen Illertissen aus dem Vollen schöpfen.
Trainer Peter Schmidt kann gegen Illertissen aus dem Vollen schöpfen. © Andrea Jaksch

Im letzten Heimspiel vor der Winterpause erwartet der TSV Gilching-Argelsried die Reserve aus Illertissen. Trainer Schmidt freut sich über die Rückkehr von Kapitän Maximilian Hölzl.

Gilching – Es könnte alles so schön sein beim TSV Gilching-Argelsried. Die Landesliga-Fußballer mischen kurz vor der Winterpause weiter fröhlich mit im Aufstiegsrennen, haben als Tabellendritter gerade einmal einen Zähler Rückstand auf Ligaprimus 1. FC Sonthofen. Doch die gerade wieder stark ansteigenden Corona-Zahlen verhageln Gilchings Trainer Peter Schmidt gründlich die Laune. Die Rufe nach einer vorgezogenen Winterpause verhallten jedoch beim Bayerischen Fußball-Verband (BFV) bis dato ungehört. „Jetzt versuchen wir halt, das Beste daraus zu machen“, sagt Schmidt.

Immerhin fielen die Selbsttests im Lager des TSV unter der Woche allesamt negativ aus, sodass dem letzten Heimspiel vor dem Jahreswechsel nichts im Wege stehen dürfte. Selbst Kapitän Maximilian Hölzl ist nach überstandener Covid-Erkrankung wieder mit dabei. „Er wird auch wieder in der Startelf stehen. Auf so einen Spieler verzichtet man nicht so leicht“, konstatiert Schmidt. Am Sonntag erwarten die Gilchinger ab 15 Uhr in der heimischen Kies-Arena an der Talhofstraße den FV Illertissen II.

Zuschauer können Abstände besser einhalten - TSV Gilching-Argelsried spielt auf dem Hauptplatz

Der Tabellenfünfte hat bereits elf Punkte Rückstand auf den zuletzt viermal in Folge siegreichen TSV. Dennoch erwartet Schmidt einen großen Belastungstest für die zu Hause weiterhin unbezwungenen Gilchinger. „Die Spiele gegen Illertissen standen immer Spitz auf Knopf“, erinnert sich der Übungsleiter. Nach dem 1:2 zu Hause im Frühherbst 2019 gelangen den TSV-Fußballern zuletzt zwei Auswärtsdreier gegen die Regionalliga-Reserve (1:0, 2:0). Auch diesmal spricht wenig für eine Punkteteilung. Illertissen spielte in der Vorwoche gegen Tabellenführer Sonthofen zum ersten Mal überhaupt in dieser Saison Unentschieden (1:1). Gilchings letzte Punkteteilung datiert vom 1. September (2:2 gegen den FC Kempten).

Der TSV wird auf dem Hauptplatz im Stadion antreten, auch wenn der Rasen dort zuletzt aufgrund der Witterung gelitten hat. „Neben dem Kunstrasen ist es für die Zuschauer zu schwer, Abstände einzuhalten“, erläutert Schmidt. (Tobias Huber)

Auch interessant

Kommentare