+
Luca Sigl brachte Schondorf nach dem Ausgleich durch Otto wieder mit 2:1 in Führung.

“Unser Ziel ist ganz klar, dass wir drin bleiben“

TSV Herrsching noch ohne Sieg: Maier trotzdem kämpferisch

  • schließen

Die Rückrunde hat für die Herrschinger Fußballer so begonnen, wie die Hinrunde geendet hatte: mit einer Niederlage.

Ganz besonders bitter für den Tabellenletzten war, dass er erneut eine ordentliche Leistung in der ersten Halbzeit ablieferte, dafür aber nichts einsteckte. Die Schondorfer plagten sich mehr herum als ihnen lieb war. Zur Pause lagen die Gäste nur mit 1:2 hinten. Lukas Frank hatte den Zweitplatzierten früh in Front geschossen, bevor Lukas Otto der Ausgleich gelang. Luca Sigl brachte die Hausherren mit einem 2:1 in die Pause. Dass es nach dem Seitenwechsel so nicht weitergehen würde, war mit Blick auf die Ergebnisse der Herrschinger aus der ersten Saisonhälfte fast klar. Es dauerte nur 15 Minuten, bis Moritz Fichtl auf 3:1 erhöhte. Damit keine Zweifel am Sieg des Favoriten aufkamen, legte Thomas Kluge den vierten Treffer nach. Mats Anbergen sorgte für den Schlusspunkt. Obwohl seine Mannschaft bisher erst einen Punkt holte und nur neun Tore schoss, glaubt Florian Maier weiterhin an den Klassenerhalt in der Kreisklasse 4. „Unser Ziel ist ganz klar, dass wir drin bleiben“, erklärte der Herrschinger Trainer. Der Coach hofft, dass seine Elf nach dem Winter vom Verletzungspech verschont bleibt. Gegen Schondorf musste er Severin Geigle bereits nach neun Minuten auswechseln. Auch Nahbob Sadat hielt nicht bis zum Ende durch. 

Tore:1:0 Frank (6.), 1:1 Otto (22.), 2:1 Sigl (30.), 3:1 Fichtl (60.), 4:1 Kluge (62.), 5:1 Anbergen (76.)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Die Väter des Pöckinger Erfolges
Der SC Pöcking-Possenhofen steht derzeit im Mittelfeld der Bezirksliga. Nach einem schwachen Start sind die Pöckinger nun seit vier Spielen ungeschlagen.
Die Väter des Pöckinger Erfolges
Höhenrainer Skandalspiel: Das Urteil ist gefällt
Das Urteil ist gefällt: Der Antdorfer-Übeltäter erhält eine Sperre von acht Spielen. Auch die Höhenrainer bleiben nicht unversehrt.
Höhenrainer Skandalspiel: Das Urteil ist gefällt
Spuckaffäre: BFV leitet kein Verfahren ein
Die Spuckaffäre um Geretsrieds Trainer Martin Grelics hat ein vorläufiges Ende gefunden. Das Verbandssportgericht des Bayerischen Fußball-Verbands (BFV) hat entschieden, …
Spuckaffäre: BFV leitet kein Verfahren ein
Bei Welte schrillen die Alarmglocken
Selbst 13 Niederlagen in 14 Spielen können Florian Maier nicht erschüttern. Der Fußballtrainer des TSV Herrsching will weiterhin an seinem Amt beim Tabellenletzten der …
Bei Welte schrillen die Alarmglocken

Kommentare