TSV Oberalting verliert letzten Test gegen den FC Neuhadern
+
Dötsch zufrieden mit der Vorbereitung seiner Mannschaft

Dötsch zufrieden mit der Vorbereitung seiner Mannschaft

TSV Oberalting verliert letzten Test gegen den FC Neuhadern

Trotz Niederlage im letzten Testspiel gegen den FC Neuhadern zeigt sich Trainer Dötsch rundum zufrieden mit der Vorbereitung seines TSV Oberalting.

Oberalting/Seefeld - Thomas Dötsch ist zufrieden mit der Vorbereitung seines TSV Oberalting. Auch wenn seine Mannschaft ihr letztes Testspiel bei seiner Ex-Mannschaft FC Neuhadern mit 1:2 verlor, erkennt Dötsch große Fortschritte. „Wir haben gegen viele höherklassige Mannschaften gespielt und uns dort ordentlich verkauft und spielerisch einige Schritte nach vorne gemacht“, resümierte der Trainer.

Dötsch: „Neuhadern hat gut gepresst und uns damit vor große Probleme gestellt“

 Gegen den Tabellenzweiten der Münchner Kreisliga 2 hatten die Seefelder speziell im Spielaufbau Probleme. „Neuhadern hat gut gepresst und uns damit vor große Probleme gestellt“, sagte Dötsch. Die Konsequenz war die Führung für die Münchner nach elf Minuten. Kurz nach der Pause traf Patrick Feicht zum Ausgleich für Oberalting. Ein paar Minuten später allerdings waren erneut die Gastgeber zur Stelle – 2:1. Weiterhin kontrollierte Neuhadern das Geschehen, traf allerdings kein weiteres Mal. So hatte Oberalting kurz vor Ende sogar die Chance zum Ausgleich, die aber ungenutzt blieb. „Es war nicht unser bestes Spiel, aber wir können mit gutem Gewissen in den Restart gehen“, so Dötsch. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kommentare